Wolmirstedt. " Gaten Tug, mein Name ist Mackerbenn !" So beginnt ein Kinderbuch, das die Geschichte von Herrn Beckermann erzählt. Der ist ein Wechstabenverbuchsler – und keiner versteht ihn so richtig. Denn er kann nur korrekt sprechen, wenn er auf dem Kopf steht. Läuft er auf den Füßen und will erzählen, was er am liebsten isst, dann wird daraus " Rozzamella mit Matoten ". Die Gutenberg-Ferienkinder, alles Grundschüler der ersten bis vierten Klasse, hatten gestern großen Spaß daran, die verdrehten Worte von Herrn Beckermann zu entschlüsseln. Dagmar Müller las ihnen in der Bibliothek die Geschichte vor und kam trotz der außergewöhnlichen Wortkonstruktionen nicht ins Stocken.

Bestand für Freunde von Science-Fiction-Literatur

Bastienne Schröter und ihre Mitarbeiterinnen halten die Bibliothekstüren aber nicht nur für ihre Stamm-Leseratten oder Ferienkinder offen. In diesen Tagen lohnt sich der Besuch gleich mehrfach, findet doch gerade ein Bücherflohmarkt statt. Zahlreiche Medienspenden der Leser und ausgesonderte Bibliotheksbücher stehen zum Kauf bereit. Ab 20 Cent können noch etliche Schnäppchen gemacht werden. Manch ein Leser nimmt lieber ein Flohmarktbuch als Urlaubslektüre mit auf die Reise und lässt seine Bücher für den nächsten Urlauber liegen.

Wer aber lieber mal wieder in dem umfangreichen Bestand der Stadtbibliothek stöbern möchte, ist herzlich willkommen. Vor Ostern konnte sich die Bibliothek über zwei große Medienspenden freuen. Zahlreiche Titel sind inzwischen eingearbeitet und können entliehen werden.

" Science-Fiction-Leser wird es freuen, dass wir inzwischen mehr als hundert Perry-Rhodan-Bände besitzen und zur Ausleihe bereit halten ", erzählt die Bibliotheksleiterin.