Haldensleben ( jk ). " Besser kann die Meldeliste zum Jubiläums–Staffellauf nicht eröffnet werden ", freut sich Ernst Markwort, der auch in diesem Jahr wieder zum Jacobimarkt mit seiner Laufgruppe " Roland " den Haldensleber Stadtstaffellauf organisiert.

Für das " Laufspektakel " am 28. März in der Innenstadt, bei dem jedermann mitmachen kann, konnte der rührige Organisator wieder eine " Erst-Staffel " gewinnen : die " Praxisperlen " der Haldensleber Frauenarztpraxis Perlitz mit Martina Engelhard-Oxe, Gabriele Wolf, Linda Wölkerling und Dr. Heike Perlitz.

Schon auf ihrer Weihnachtsfeier hätten die Frauen beschlossen, in diesem Jahr am Lauf teilzunehmen. " Es gibt ein gutes Bauchgefühl, nicht nur beruflich anderen zu helfen, sondern selbst für die eigene Gesundheit durch Sport mehr zu tun. Und es ist toll, in der Stadtmitte mit vielen anderen Läufern jeden Alters zu laufen und dabei noch von unseren Kolleginnen, die diesmal noch Zuschauer sind, angefeuert zu werden, " zeigen sich die " Praxisperlen " hoch motiviert.

Gegen die Debütantinnen sind die Staffelläufer aus dem Flechtinger Rockwool-Werk schon alte Hasen. Sie sind bereits zum 5. Mal dabei. " Eine prima Veranstaltung, man trifft bekannte Gesichter beim Sportwettkampf. Und vielleicht sind wir ja auch noch ein paar Sekunden schneller als im Vorjahr ", hat sich die Werksstaffel ein hohes Ziel gesetzt. Der Spaß soll dabei aber auch nicht zu kurz kommen, wissen die Flechtinger. " Nach den durchaus strapaziösen drei Mal 940 Metern für jeden Läufer tut eine Flasche Bier in geselliger Runde auch ganz gut ", ist ihre Erfahrung.

" Läuferinnen und Läufer aus allen Bevölkerungsschichten und jeden Alters können hier gemeinsam vor großer Zuschauerkulisse Sport treiben. Das ist das Besondere, das Spaß bringt und vielleicht auch der Auftakt zur regelmäßigen sportlichen Betätigung sein kann ", wirbt Markwort um weitere Staffeln.

Anmelden können sich die Teilnehmer bei der Laufgruppe " Roland " über Ernst Markwort per Telefon ( 0 39 04 ) 4 43 03, Fax ( 0 39 04 ) 49 91 25 oder E-Mail e. markwort @ gmx. de. " Wegen der aufwändigen Vorbereitungsarbeiten sollte aber nicht bis zum Meldeschluss am 21. März gewartet werden ", so die Bitte des Organisators.