Ein Filmsternchen beginnt auf dem Hof der Familie Hanné in Ochtmersleben zu leuchten. Die achtjährige Lotte Hanné ist derzeit in der ersten Staffel der ARD-Kinderserie " Tiere bis unters Dach " als Tochter " Lilie " von Filmtierarzt Philipp Hansen ( Heiko Deutschmann ) zu sehen. Die Rolle ist nicht die erste der aufgeweckten Grundschülerin.

Ochtmersleben. " Tiere bis unters Dach " – das könnte auch das Alltagsmotto auf dem Hof von Papa Heiko Hanné, Mama Christiane, Bruder Vito und Klein Lotte in Ochtmersleben sein. Mit ihnen leben hier inmitten der Börde die vier Katzen Churchill, Kitty, Oskar und Joschek sowie die drei Hunde Hanna, Blayney und Moira. Lotte liebt Tiere und sie liebt das Schaupielern.

Alles fing an mit einer

zufälligen Begegnung

Angefangen mit dem Filmen hat alles durch einen Zufall. Und das hat mit Bruder Vito ( heute 16 ) zu tun. Seit dem zehnten Lebensjahr ging Vito auf die Kinder- und Jugendschauspielschule des Zielitzer Holzhaustheaters. Nach ein paar Jahren stellte er sich in einer Schauspieler-Agentur vor und wurde prompt genommen, spielte inzwischen in der Familienserie " Die Flicks " mit, drehte den Film " Im Herbst ein Lied ", spielte mit in der Kinderkanal-Serie " krimi. de " und hat bereits für das kommende Frühjahr die Zusage zu einem polnischen Film erhalten.

Bei einem von Vitos Agenturterminen vor drei Jahren in Potsdam war zufällig der Regisseur von " Tiere bis unters Dach " anwesend. Lotte und Mama Christiane hatten ein Demofilmchen von Lotte dabei. Der Regisseur war interessiert. Ein Vertrag wurde geschlossen. Im Oktober 2008 begannen im Schwarzwald die Dreharbeiten. Seither dreht sich fast alles in Lottes Leben um die Serie. " Sie hat denselben Spaß wie am Anfang, sonst würden wir das nicht machen ", betont Mama Christiane. Bis zum Drehende im Oktober 2009 waren Mama und Lotte ständig unterwegs, drei bis wir Wochen Dreh, zwei Wochen zu Hause und dann ging ‘ s wieder los.

Lotte spielt in einer Tierarztfamilie die kleine, freche Tochter Lilie. " Ich muss immer für meine große Filmschwester Greta ( Frank Elsners Tochter Enya Elsner ) lügen, weil sie stets etwas verzapft ", erzählt Lotte. Zusammen erleben Lilie und Greta mit den Kindern des Schwarzwalddorfes viele tierische Abenteuer, sie retten ein Pony im Schnee, ein Lämmchen vorm Schlachten und helfen einen Zirkuselefanten. Auch ein Beo, ein Waschbär, Hunde, Ziegen und Schafe säumen den abenteurlichen Weg der Tierarzttöchter.

" Man kann seinen Text nicht einfach so runterrattern, das darf nicht so eintönig klingen, ich muss spielen wie im richtigen Leben. Mir macht das Spaß. " Auch wenn es ihr viel abverlangt.

In den Drehpausen

heißt es lernen, lernen

In den Drehpausen heißt es lernen – für die Schule und für den nächsten Drehtag. Der Produzent des Südwestdeutschen Rundfunks ( SWR ) hat einen Privatlehrer für Lotte eingestellt. Alle anderen Filmkinder kommen aus dem Schwarzwald. Auch Mama ist als Betreuerin angestellt. Per Fax kommen die aktuellen Arbeitsblätter und Aufgaben von der Irxleber Grundschule. Direkt am Dreh bekommen die Zwei die Dispo für den nächsten Drehtag. Dann heißt es lernen. " Der Text muss sitzen, auch die Stellen an denen der Text gesprochen werden muss ", erläutert Christiane Hanné. Und Lotte schlägt sich bestens. Sie fühlt sich pudelwohl, schwärmt vom Pool auf dem Hoteldach und vom Eisessen mit Mama und anderen Kindern vom Dreh. Langeweile hat sie nie, versichert Lotte. Zeit für Abwechslung bleibt auch in den Drehpausen. Wegen der vielen Aufenthalte im Schwarzwald musste Lotte zwar ihr Pferd abgeben, dafür hat sie sich gewünscht, das Geigespielen zu lernen. Sie schaut gern " Spiderwick ", tanzt und singt gern. " Ich habe tausende Lieblingslieder, vor allem von ‚ Rosenstolz ‘". Bruder Vito spielt in einer Band und hat sie wohl auch mit dem Musikvirus infiziert. Lotte lacht viel und wirkt unbeschwert. Das kleines Mädchen leistet viel. " Ein Außenstehender bekommt gar nicht mit, was sie alles machen muss, aber sie hat wirklich Spaß dabei ", meint Mama. Und Lottes unbekümmertes Wesen, ihr ansteckendes Lachen gibt Mama recht. Lottes Traum ist es, einmal wie Julia Roberts über den roten Teppich zu flanieren.

Ein kleiner Anfang dafür ist gemacht. Pfingsten beginnen die Dreharbeiten für die zweite Staffel.

• Lotte Hanné spielt eine der vier Hauptrollen in der 13-teiligen ARD-Familien- und Kinderserie " Tiere bis unters Dach ". Sie ist Tochter " Lilie ", spielt an der Seite ihrer Filmschwester Greta ( Enya Elsner ) den Nachwuchs des Tierarztehepaars Philipp Hansen ( Heiko Deutschmann ) und Annette Hansen ( Floriane Daniel ). Die Familie zieht aus Hamburg in den Schwarzwald.

• Ähnlich wie in Astrid Lindgrens " Die Kinder von Bullerbü " erleben die Kinder Abenteuer, bei denen sie vielen Tieren helfen und sie retten.

• Drehort ist der Schwarzwald in unmittelbarer Nähe der " Schwarzwaldklinik ".

• Gezeigt wird die erste Staffel der Serie zurzeit in der ARD immer sonnabends um 8. 40 Uhr ( Wiederholung sonntags um 8. 30 Uhr ). Pfingsten 2010 beginnen die Dreharbeiten der zweiten Staffel.

• " Tiere bis unters Dach " ist nicht der erste Film, in dem Lotte Hanné mitgewirkt hat. In der ZDF Seifenoper " Wege ins Glück " spielte sie mit, ebenso in Werbespots für das Super-RTL-Kinderprogramm " toggolino ".