Wolmirstedt ( cl ). Auf dem Schreibtisch von Museumsleiterin Anette Pilz liegt momentan ein städtebauliches Rätsel. Karin Petersen, Lehrerin am Gymnasium, brachte ihr kürzlich eine alte Postkarte aus dem Jahr 1970 vorbei. Darauf vier Motive mit alten Ansichten von Wolmirstedt. " Das einzige Bild, das wir nicht zuordnen konnten, zeigte ein Denkmal mit einem Bauern, Pferd und Ackergerät ", erzählt Anette Pilz. Eine Beschreibung fehlte auf der Rückseite der Karte, dort stand lediglich " Neubauerndenkmal " als Erklärung für das Motiv. Im bekannten Kreis der Wolmirstedter, die sich mit Stadtgeschichte auskennen, hat sich die Museumsleiterin schon umgehört. Doch niemand wusste, wo das Denkmal gestanden haben soll. Stattdessen vermutete man eine Foto-Reproduktion. Anette Pilz hofft nun, dass vielleicht einer der Volksstimme-Leser das Denkmal erkennt und nähere Angaben dazu machen kann.

Wer helfen kann, das Rätsel zu lösen, der sollte sich unter der Telefonnummer ( 039 201 ) 2 13 63 oder persönlich im Museum auf der Domäne melden.