Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Loitsche und der angeschlossenen Löschgruppe Ramstedt berichteten am vergangenen Sonnabend auf ihrer Jahreshauptversammlung über die Arbeit im vergangenen Jahr.

Loitsche / Ramstedt. Insgesamt absolvierten die Kameradinnen und Kameraden 1422 Stunden bei Ausbildung, Einsätzen oder der Organisation von Veranstaltungen, listete Wehrleiter Swen Küster in seinem Rechenschaftsbericht auf. Bei vier Einsätzen, darunter drei Bränden, sowie technischer Hilfeleistungen nach einem Unwetter, stellten die Kameraden ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis.

Wehr hat 72 Mitglieder

Die Loitscher Feuerwehr zählt mit 72 Mitgliedern, darunter sieben Jugendfeuerwehrleute, zu den größten Wehren in der Verbandsgemeinde Elbe-Heide. Der hohe Ausbildungsstand konnte durch die Teilnahme an Lehrgängen des Kreises, des Landes sowie der Standortausbildung weiter verbessert werden. Drei Kameraden wollen derzeit den Führerschein C-E erwerben.

Loitsche verfügt auch über eine sehr aktive Jugendwehr, die sich im Jahr 2009 zu 42 Übungsdiensten traf. Jugendwart Frank Osterburg konnte sich deshalb zu Recht über die Auszeichnung mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehren Sachsen-Anhalt freuen.

" Ein besonderer Höhepunkt im Leben unserer Wehr steht in diesem Jahr an ", informierte Swen Küster, dass in Kürze mit dem Bau eines neuen Gerätehauses begonnen werde. Er dankte in diesem Zusammenhang besonders dem ehemaligen Gemeinderat und dem ehemaligen Bürgermeister Gerriet Rosenbohm, die die Weichen für diese Millioneninvestition gestellt hätten. Schon für Ende August oder Anfang September ist die Einweihung des Neubaus geplant.

Der Wehrleiter gab nach seinem Bericht noch einige wichtige Termine für das Jahr 2010 bekannt. Dazu gehören das traditionelle Maifeuer am 30. April, das Maibaumrichten am 1. Mai, die Fahrradtour am 28. August sowie der Weihnachtsmarkt am 18. Dezember.

Vertreter der Werkfeuerwehr des Kaliwerkes Zielitz und der Heinrichsberger Feuerwehr sprachen Grußworte und wiesen dabei auf die sehr gute Zusammenarbeit mit der Loitscher Wehr hin.

Bürgermeisterin Bettina Seidewitz bedankte sich bei den Feuerwehrleuten für ihre Einsatzbereitschaft. Auf die organisatorischen Veränderungen im Zuge der neuen Gemeindestruktur wies Verbandsgemeindebürgermeister Thomas Schmette hin. Verbandsgemeindewehrleiter Egbert Fitsch ergänzte diese Ausführungen. Er ging besonders auf die anstehenden Ausbildungen auf Gemeindeebene ein.