Ackendorf. Sogar aus dem schwäbischen Kornwestheim bekommt die Ackendorfer Kindertagesstätte " Gänseblümchen " Unterstützung bei der Einrichtung eines neuen Sportraumes für die Sprösslinge. Der Sportraum war ebenso wie ein Kreativraum und ein Flur in den vergangenen Wochen im Rahmen eines Umbaus im Kindergartengebäude entstanden. Finanziert wurden die Baumaßnahmen mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II. Doch noch ist der Sportraum, abgesehen von ein paar Matten, einem alten Kastenelement und einem Trampolin, nur wenig ausgestattet.

Das kam dem Vater von Kindergartenkind Til, Thomas Demann, gerade recht. Hatte es doch in seiner Firma – der Paul Kipp GmbH aus Kornwestheim, die auch eine Niederlassung in Hermsdorf hat – aus Anlass der Weihnachtsfeier eine Spendensammlung für einen guten Zweck gegeben. Die Idee dazu hatte Demanns Kollege Klaus Felchner. Er erzählte : " Wir haben jedes Jahr zum Jahresausklang ein Meeting mit anschließender Weihnachtsfeier. Um die Zeit dazwischen zu überbrücken, sollte Bundesliga geguckt werden. " Er habe dann die Idee gehabt, nach einem finanziellen Einsatz die Ergebnisse tippen zu lassen. Letztlich lagen fünfzig Euro für den guten Zweck auf der hohen Kante. Der Chef der Firma stockte noch etwas auf, die Belegschaft in Kornwestheim und die Mitarbeiter der Hermsdorfer Niederlassung gaben auch noch einen weiteren Geldbetrag. Letztlich waren 250 Euro zusammengekommen.

Gemeinsam brachten Klaus Felchner und Thomas Demann dieses Geld nun gestern bei den 29 Kindern und ihren Erzieherinnen in der Ackendorfer Kindertagesstätte vorbei. " Wir freuen uns sehr über jede Spende ", sagte Kita-Leiterin Susann Ullrich, die damit nun für die Kinder eine Turnbank anschaffen möchte. Außerdem sollen in den nächsten Wochen noch zwei Sprossenwände im Turnraum ihren Platz finden. Und dann steht der sportlichen Betätigung auch nichts mehr im Wege. " Bisher war es für uns immer sehr schwierig, Sport zu machen, aber jetzt haben wir auch noch einen schönen langen Flur, in dem die Kinder laufen können ", erklärte Susann Ullrich weiter. Die Kinder bedankten sich mit einem selbst gestalteten Bild für die Spende.