Rogätz. Zahlreiche Gratulanten, darunter auch Bürgermeister Wolfgang Großmann, gaben sich gestern bei dem Goldenen Paar Elsa und Peter Geue die Klinke in die Hand.

" Unsere Enkelkinder halten uns jung ", versicherten Elsa und Peter Geue. Beide hatten sich bei einer Faschingsfeier in Niederndodeleben kennengelernt. " Ich hatte das gleiche Kleid wie meine Schwester Rita angezogen. Damit verwirrten wir den Peter. Er wusste immer nicht so recht, mit wem er nun eigentlich getanzt hat ", schmunzelte die Goldbraut gestern. Doch offensichtlich hatte sich der gebürtige Halberstädter dann doch für die richtige Frau entschieden.

Elsa Geue ist vielen Rgätzern als aktives Mitglied des DRKOrtsvereines bekannt, der inzwischen leider aufgelöst wurde. Peter Geue, der gelernte Böttcher, war unter anderem Berufsfeuerwehrmann in Magdeburg, später in der Rogätzer LPG und zum Schluss im heutigen Feinkostwerk tätig. Lange Jahre spielte er in der Rogätzer Altherrenmannschaft Fußball. Während sich Elsa Geue als " Gartenfee " vorwiegend um das Wohlergehen der Blumen im heimischen Garten kümmert, sattelt Peter in der warmen Jahreszeit fast täglich seinen Drahtesel. Bis zu 40 Kilometer absolviert er bei seinen Tagestouren. Gemeinsam freuen sich beide auf den Herbst, wenn es wieder auf die Pilzsuche geht.