Wolmirstedt. Am 5. September, dem Tag der Regionen, sollen in Wolmirstedt möglichst viele Menschen mit den Vorteilen vertraut gemacht und ihnen gezeigt werden, dass es Spaß machen kann, in der Region zu leben, die Region mitzugestalten und zu stärken - getreu dem Gedanken : Wurzeln in der globalisierten Welt finden und verändern.

Soweit die offizielle Version dieses Tages - aber was verbirgt sich dahinter ? Christine Maluck, Geschäftsführerin des Soziokulturellen Zentrums " Schranke " e. V. in Wolmirstedt, will mit ihrem Verein diesen 5. September gestalten. " Wir möchten vielen Vereinen, Initiativen und mittelständischen Betrieben die Gelegenheit bieten, ihre Produkte, Ideen und Visionen als lebendige Regionalkultur den Besuchern vorzustellen.

Gerade im Bereich Kleingarten, Kleintierzucht und Vereinskultur hat Wolmirstedt viel zu bieten. Jeder Verein, jede Initiative, jede kleinere Firma kann eigene Ideen einbringen und diesen Tag schöner machen, kann Produkte vorstellen, Spiele vorstellen und viele andre mehr. " Die Veranstaltung, so die Geschäftsführerin bietet auch ausreichend Informations-, Erfahrungs- und Ideenaustausch.

Der Slogan an diesem Tag : " Wer weiter denkt – kauft näher ein ". Wie aus dem Bürgerhaus zu erfahren war, wollen die Mitarbeiter durch die Präsentation der Stärken und Einzigartigkeiten unserer Region leben. Umrahmt wird dieser Tag selbstverständlich auch mit kulturellen Beiträgen aus der Region. " Vereine, Firmen und Initiativen, die sich noch beteiligen möchten, erhalten nähere Informationen im Soziokulturellen Zentrum " Schranke " e. V. Wolmirstedt unter der Telefonnummer ( 0 39 20 ) 2 53 79.