Wolmirstedt ( kd ). Der 1. Mai ist alljährlich das Datum für das gut frequentierte Hoffest der Agrar GmbH Wolmirstedt. Geschäftsführer Fritz-Georg Meyer und seine Mitarbeiter begrüßen auch in diesem Jahr auf dem Wirtschaftshof an der Chaussee nach Glindenberg mit flotter Blasmusik der Kapelle Bindemann aus Angern die Leute und feiern mit ihnen ab 11 Uhr gemeinsam das 19-jährige Bestehen des Agrarbetriebes. Ab 12 Uhr werden Spezialitäten aus der hofeigenen Fleischerei " Hakenfrisch " aufgetischt, neben dem eigentlichen Ackerbau und der Biogasanlage eines der drei Standbeine der GmbH.

Wie Mais und Grünfutter in elektrischen Strom verwandelt werden, kann man sich dann im Laufe des Nachmittages erklären lassen, ebenso wie die Abwärme der Biogasanlage Gärreste in organischmineralischen Dünger ( Pellets ) verwandelt. Es gibt Erkundigungsfahrten in die Feldmark per Traktor und Kremserwagen. Die Stietzel-Bläser aus Jersleben lassen ihre Jagdhörner erschallen. Die befreundete Kita aus Glindenberg bietet ein kleines Programm dar.

Die Agrar GmbH bewirtschaftet 1 100 Hektar landwirtschaftliche Nutzfl äche, 1050 davon sind Ackerland, der Rest Grünland.

Der Betrieb wurde am 1. Mai 1991 gegründet. Vier Gesellschafter tragen ihn. Die Landwirte arbeiten in den Gemarkungen Wolmirstedt, Glindenberg und Farsleben. Die mittlere Feldgröße beträgt zwölf Hektar.