Ebendorf (kd). Die Blutspende ist eine einfache und direkte Art, ohne Geld etwas Gutes zu tun. Ein kleiner Pieks und ein wenig Zeit reichen aus, um zum Lebensretter zu werden. In Deutschland werden jeden Tag etwa 15 000 Blutkonserven benötigt. Der nordostdeutsche Blutspendedienst verarbeitet täglich rund 3 400 Blutspenden zu Konserven. Die Entnahme-Teams sind an verschiedenen Standorten stationiert. Ein Team reist mit dem Blutspendemobil. Damit können an jedem x-beliebigen Ort Blutspendetermine durchgeführt werden. Ausgestattet ist das Fahrzeug im Innern mit einem Aufnahmebereich inklusive Laborplatz, einer Arztkabine, dem Entnahmebereich mit vier Liegen und vier Sitzplätzen. Pro Stunde können 15 Blutspender abgefertigt werden. Das Blutspendemobil des Deutschen Roten Kreuzes steht am Donnerstag, dem 27. Januar, zwischen 16 und 20 Uhr das nächste Mal auf dem Thieplatz in Ebendorf. Der Spenderimbiss wird im Bürgerhaus gereicht.