Wolmirstedt (cl). Die Werbetrommel für die Ohrestadt ist aufgrund leerer Kassen in diesem Jahr fast verstummt (Volksstimme berichtete). Allerdings hat Bürgermeister Dr. Hans-Jürgen Zander – wie er selbst erklärt – in diesem Monat noch einen Termin, bei dem er die Stadt auch im Südenosten von Sachsen-Anhalt bekannter machen will. Das Stadtoberhaupt besucht am 18. Januar seinen Amtsbruder in Dessau-Roßlau. "Dort werden die Fahnen aller Elbestädte gesammelt", so Zander. Und da Wolmirstedt durch die Eingemeindung von Glindenberg nun auch diesen Titel tragen könne, will er persönlich eine Flagge überbringen.