Hohenwarsleben (msc). Vermisst wird seit den Weihnachtsfeiertagen das Anliegenbuch der Autobahnkirche St. Benedikt in Hohenwarsleben. Das Anliegenbuch liegt normalerweise in der Autobahnkirche an der A 2 aus und wird gern von den durchreisenden Besuchern der Benediktkirche genutzt.

Dazu teilte der zuständige Pfarrer Peter Herrfurth mit: "Seit Juni 2007 haben etwa 1 500 Gäste aus dem In- und Ausland ihre Gedanken, Sorgen und Gebete in das Buch eingetragen. Inzwischen war das Buch fast vollgeschrieben. Es ist das zweite Anliegenbuch seit der Eröffnung von St. Benedikt nach der Sanierung als Autobahnkirche im September 2002. Die Kirchengemeinde würde sich sehr freuen, wenn das Buch wieder zurückkommt."

Wer das schwarz eingebundene Buch mit Goldschnitt findet, wird dringend gebeten, es in der Autobahnkirche Hohenwarsleben abzugeben oder Pfarrer Peter Herrfurth unter Telefon (03 92 04) 6 30 42 zu informieren.