Wolmirstedt. Hinter den 175 Mitgliedern der Abteilung Leichtathletik des SV Kali Wolmirstedt liegt ein besonders erfolgreiches Jahr. Das wurde auch auf der diesjährigen Sportgala des Kreises deutlich.

Die Gewinnerin der Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften im 5000 m Bahngehen, Sophie Stellmann, wurde mit dem ersten Platz als Sportlerin des Jahres geehrt. Uwe Schmidt, zweifacher Deutscher Meister im Kugelstoßen in der Seniorenklasse, erreichte den dritten Platz als Sportler des Jahres.

Die besten Leichtathleten des SV-Kali, darunter zahlreiche Landesmeister und Landes-Cup-Sieger, wurden kürzlich in der Halle der Freundschaft durch Abteilungsleiter Birger Orlamünde mit Pokalen, Ehrenmedaillen oder Urkunden geehrt. Was aber wäre ein Sportverein ohne Trainer, Übungsleiter und die Eltern? Nur wenn alle an einem Strang ziehen, können die Ziele erreicht werden. Deshalb bedankte sich der Abteilungsleiter auch bei denjenigen, die hinter der Bühne die Strippen ziehen.

Wie schon in den Vorjahren wurden alle zum gemeinsamen Bowling einladen, was am Montag stattfand. "Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, weil damit das Zusammengehörigkeitsgefühl und unser Vereinsleben gestärkt wird", sagte Monika Spengler, die für die Organisation zuständig war.

Als zusätzliche Anerkennung der Leistungen im Sportjahr 2010 sind für den 25. Februar alle Übungsleiter und Trainer zu einem Kabarettabend mit der "Zwickmühle" in den Schlosskeller eingeladen. "Das haben wir erstmals organisiert. Mal sehen, wie es ankommt", so Monika Spengler.