Das Hochwasser der Ohre bildet inzwischen mit dem Seegraben am Ortsrand von Loitsche eine geschlossene Wasserfläche und hat die Seegrabenbrücke überflutet. Gestern war es für jugendliche Radfahrer noch eine Gaudi, durch das knietiefe Wasser zu radeln. Bislang am meisten betroffen ist Familie Neubauer. Der Garten ist bereits überflutet. "Beim Hochwasser 2002 sollten wir bei diesem Wasserstand bereits evakuiert werden", erinnern sich die Loitscher. Foto: Burkhard Steffen