Haldensleben. Zum Regionalausscheid des Musikwettbewerbs "Jugend musiziert" trafen sich am vergangenen Sonnabend zwölf Bläserensembles aus den Landkreisen Börde, Harz, Jerichower Land sowie Magdeburg und dem Salzlandkreis in der Haldensleber Kulturfabrik. "Erfreulicherweise ist das Niveau bei uns sehr hoch, was wir nicht zuletzt dem Konservatorium Magdeburg zu verdanken haben", sagte Armin Hartwig, Leiter der Kreismusikschule Wolmirstedt/Haldensleben und Vorsitzender der Jury des Regionalwettbewerbs.

Bewertet wurden die Bläserensembles von einer vierköpfigen Jury, der neben Armin Hartwig noch Kornelia Schaller von der Kreismusikschule Harz, Markus Finkler vom Theater Magdeburg und Götz Baerthold vom Theater und Konservatorium Magdeburg angehörten. "Natürlich achten wir bei der Bewertung auch auf technische Fertigkeiten, Ausdruck und Lautstärke, aber der Schwerpunkt liegt darauf, wie die Schüler miteinander harmonieren und aufeinander abgestimmt sind", erklärte Baerthold. Für den Landeswettbewerb qualifizierten sich von der Kreismusikschule das Querflötenensemble Kathleen Olschak/ Verena Olschak/ Lavinia Bergmann/Anne Lietze sowie die Bläserensembles Clara Franke/Mareike Ratzeburg, Anna-Lena Schenk/Tonia Neubig/Juliane Hille sowie Leonard Schwarz und Moritz Schmeier. Julia Schreiber und Leon Kocherscheid qualifizierten sich im Bereich "Neue Musik".

Bilder