Neuenhofe. Mit einem bunten Sängerfest läutete gestern der Neuenhofer Männergesangverein "Concordia" zusammen mit sechs Gastchören den Frühling ein. Die Bänke auf dem Festplatz waren gut gefüllt, selbst aus dem Landkreis Helmstedt waren Musikfreunde mit dem Bus an den Rand der Colbitz-Letzlinger Heide gekommen.

Den farbenfrohen Auftakt machte die Folklore-Kindertanzgruppe aus Neuenhofe. Seit Jahren schwingt Renate Kohnert das Zepter bei den Mädchen, und denen war der Spaß an den historischen Tänzen und Liedern anzumerken. Renate Kohnerts Gatte Manfred schwang anschließend bei den gastgebenden Sangesherren der "Concordia" den Taktstock. Zum Auftakt hatte der Vorsitzende des Chores, Falko Staufenbiel, gemeinsam mit Sänger und Bürgermeister Hartmut Jahn Heidekönigin Sandra II. begrüßt. Ihre Hoheit Sandra Prievenau kommt selbst aus Neuenhofe und war für die erkrankte Stamm-Moderatorin des Frühlingssingens, Elke Kühnel, eingesprungen. Und Sandra tat es mit Bravour, führte gekonnt durch das Programm, das die Gastchöre aus Niederndodeleben, Barleben, Flechtingen, Badeleben und Klötze mit einem musikalischen Frühlingsreigen zelebrierten. Bei Kaffee und Kuchen sowie einem frischen Pils genossen die Besucher die tolle Atmosphäre. Und "Klärchen" hatte vom ersten Ton ein Einsehen, sandte wärmende Strahlen auf die Heide-Bühne.

Bilder