Jersleben. Ein Dreifach-Salut gab am vorigen Jahr im Juni den Startschuss für den traditionellen Tag der offenen Tür auf der Schießstätte in Jersleben. Auch in diesem Jahr wird das am 12. Juni vor einer kurzen Ansprache des Vereinsvorsitzenden Ronny Frieten so sein. Am Ende der Veranstaltung wird wie stets der neue Vereinsschützenkönig ausgerufen, bevor in geselliger Runde der Tag heiter ausklingt. In diesem Jahr wurde die Majestät in zwei Abteilungen am 25. April und 8. Mai ermittelt. Wer das beste Ergebnis vorgelegt hat, bleibt bis zum Schluss geheim.

Die 75 Sportschützen in den Sektionen Lang- und Kurzwaffen, Luftdruckwaffen und Bogenschießen haben in der letzten Zeit große Fortschritte bei der Gestaltung ihres Vereinsgeländes gemacht. Parkplatz und Terrasse wurden neu. Der Grill fertiggestellt. "Unsere Mitglieder haben in das Gelände und die Gebäude viele freiwillige Arbeitsstunden gesteckt", ist Ronny Frieten stolz. Deshalb steht das Vereinshaus den Mitgliedern auch für private Feiern zur Verfügung. An ihrem Tag der offenen Tür richten die Jersleber Schützen für Nichtmitglieder wieder ein Bürgerschießen um den Pokal der Gemeinde Niedere Börde aus. Startberechtigt sind diesmal Firmen und Vereine mit Sitz im Gemeindegebiet. Sie können eine oder mehrere Mannschaften melden. Eine Mannschaft besteht aus drei Personen. Geschossen wird mit dem Kleinkalibergewehr, 20 Schuss, sitzend aufgelegt. Waffen und Munition stellt der Ausrichter des Wettkampfes. Pro Mannschaft wird ein Startgeld von zehn Euro erhoben. Das Mindestalter der Starter muss 16 Jahre betragen. Jeder Schuss wird für das Mannschaftsergebnis gewertet, eine Einzelwertung findet nicht statt.

Die drei erstplatzierten Teams werden mit Pokal und Urkunden bedacht. Die Siegerehrung findet gegen 16.30 Uhr unmittelbar nach Abschluss des um 9 Uhr beginnenden Wettkampfes statt. Schriftliche Meldungen für den Bürgermeisterpokal im Mannschaftsschießen sind bis zum 31. Mai an die Mailadresse ronnyfrieten@yahoo.de zu richten bzw. per Fax an die Rufnummer (0561) 93 85 46 35 4. Benötigt werden Name und Vorname der drei Starter, der Mannschaftsname und eine Rückmeldeadresse (E-Mail oder Fax). Die Startzeiten werden durch den Ausrichter des Wettkampfes zugeteilt, Startwünsche können geäußert werden. Im Zeitraum vom 3. bis 10. Juni kann ein Übungsschießen vereinbart werden.