Die Bauarbeiten für die neue Irxleber Kindertagesstätte haben vor vier Wochen begonnen. Derzeit laufen die Arbeiten am Fundament der zukünftigen Krippe, einem von drei Gebäudetrakten des 3, 5 Millionen Euro teuren Großprojektes.

Irxleben. Endlich ist das Wetter frei : Nachdem bereits im vergangenen Herbst der symbolische erste Spatenstich auf dem weiträumigen Gelände zwischen der Wildpark-Grundschule und der Wildpark-Sporthalle erfolgt war, mussten sich die Irxleber noch ein halbes Jahr gedulden, bevor die Bauarbeiter in diesem Frühjahr endlich loslegen konnten.

Mittlerweile ist eine zwischen 30 und 80 Zentimeter hohe Schicht Mutterboden auf der Baustelle abgetragen worden. Die Erdmassen lagern vor Ort und werden nach den eigentlichen Bauarbeiten der Gebäude für die Modellierung der Freiund Spielflächen verwendet.

Die Baugruben für die drei Gebäudesegmente Krippe, Kindergarten und Hort sind inzwischen ausgehoben worden.

Maurerarbeiten sollen Anfang Mai beginnen

Im Bereich der zukünftigen Krippe ist der Baugrund für das Fundament durch eine Kiesschicht befestigt worden. In der Fachsprache heißt das " Gründung ". Auf der Gründungsschicht laufen in diesem Tagen die Einschalungen, gestern montierten die Bauleute die Bewehrung für das tonnenschwere Fundament. Heute beginnen die Betonierarbeiten am Fundament der Krippe. Das gleiche Prozedere folgt dann Schritt für Schritt an den beiden weiteren Gebäudetrakten, Hort und Kindergarten.

Außerdem informierte die zuständige Mitarbeiterin des Bauamtes Hohe Börde, Janett Deicke, dass vor den derzeit laufenden Bauarbeiten stattliche sechsjährige Bäume an einen neuen Standort umgepflanzt worden waren und dort auch gut angewachsen sind.

Sind die Fundamente und die Grundplatten des Kita-Komplexes abgebunden, sprich trocken, beginnen die Maurerarbeiten. Damit wird für Anfang Mai gerechnet.

Zahl der Kita-Plätze steigt von 55 auf 100

Die Mauerung der Wände für alle drei Gebäudeteile wird etwa zwei Monate in Anspruch nehmen, sodass ab Anfang Juli dann die Zimmererarbeiten und die Dachdeckung folgen könnten.

Gegenwärtig werden die Ausschreibungen sämtlicher noch nicht vergebener Gewerke wie Fenster, Sanitär, Elektro, Heizung usw. vom Bauamt vorbereitet.

Der Fertigstellungstermin des Kita-Neubaus ist für Ende Februar 2011 geplant. " Und ich denke, das schaffen wir auch ", meinte Janett Deicke gestern.

Mit dem Kita-Ersatz-Neubau erweitert sich die Betreuungskapazität in Irxleben von derzeit 55 Plätzen auf dann 100. In der derzeitigen Kita " Pittiplatsch " dürfen zudem Kinder erst ab zwei Jahren aufgenommen werden. In der neuen Kita ist eine Aufnahme von Säuglingen ( ab Null Jahren ) möglich. Die Krippenkapazität steigt von derzeit elf auf dann 35 Kinder bis drei Jahren. Der Kindergarten darf 66 Kinder ( bisher 44 ) aufnehmen, wovon vier ( behinderte ) Kinder auch integrativ, das heißt zusammen mit nichtbehinderten Kindern, betreut werden können.