Der Prozess des Räucherns verstärkt nach Meinung von Experten den positiven Geschmack und Geruch des Fleisches. Wichtigste Eigenschaft dieses Verfahrens ist aber die konservierende Wirkung. Deshalb müssen wir uns keine Sorgen machen, ob wir ein hohes Alter erreichen.

Loderten doch am Wochenende in zahlreichen Ortschaften die Osterfeuer, wurde mit brennenden Holzscheiten der Winter vertrieben. Und dabei gilt : Je größer das Feuer, desto besser. Galt es schließlich, den kühlen Abendtemperaturen etwas entgegenzusetzen. Und so drängten sich die Besucher um die Feuerschalen oder den aufgetürmten Holzberg, reckten Nasen oder Hinterteile in Richtung der Wärmequelle. Das mag einen ganzen Abend lang wunderbar funktionieren.

Sogar den Heimweg findet man selbst im angetütelten Zustand – muss nur immer der Nase nach, schließlich riecht auch der Begleiter wie ein Räucheraal. Auch die Nachbarn im Mietshaus haben etwas davon, müssen gar nicht fragen, wo man den Abend verbracht hat. Da hilft nur, aus der Not eine Tugend zu machen und den Schinken aus dem Kühlschrank für ein paar Tage in die Klamotten zu wickeln. Räucherware hält sich schließlich länger, heißt es.