Es wird genäht, geklebt, gesägt – und gesungen. Denn beim Jahresfest des Bodelschwingh-Hauses, das am 19. Juni auf dem oberen Burgberg stattfindet, erhält die Stadt sogar ein eigenes Lied.

Wolmirstedt. " Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder …" Diesen Rat sollten die Wolmirstedter am 19. Juni auf jeden Fall befolgen. Denn an diesem Sonnabend fi ndet auf dem oberen Burgberg das Jahresfest des Bodelschwingh-Hauses statt.

Und Dorothea Hartmann, Musiklehrerin an der Fachschule, hat für dieses Fest sogar ein eigenes, vierstrophiges Wolmirstedter Lied geschrieben und komponiert. " Unter den Dächern der Stadt ", heißt nicht nur das Lied, sondern auch das Motto des Festes, das um 11 Uhr mit einem großen Gottesdienst beginnt.

Lokaler Bezug sogar beim Essensangebot

" Im November wurde mit den Planungen begonnen ", erklärt Pressesprecherin Bernadette Olma und präsentiert das mehrere Seiten umfassende Programm, auf dem alle Stände und Angebote aufgelistet sind. Neben Mitarbeitern aus der Stiftung und den sieben Tochtergesellschaften sind natürlich auch die Fachschüler wieder mit großem Engagement am Fest beteiligt.

Das Jahresfest soll noch mehr als bisher einen lokalen Bezug bekommen, der sich sogar bis zum gastronomischen Angebot durchzieht. So werden beispielsweise keine Hamburger, sondern stattdessen Wolmirstedter Wiener, Ragout fin nach Art vom " Kristall " und " Wolmirstedter Schluckspecht " -Getränke verkauft.

Natürlich wird es auch wieder jede Menge Kreatives zum Anschauen und Selbermachen geben. Zum Beispiel wird an einem Hutstand, getreu dem Festmotto, für jeden Kopf das passende Dach geschaffen. Die bei Kindern beliebte Strohkuhle ist ebenso vorgesehen, wie Riesenmikado, eine Schokokuss-Maschine und Korbfl echterei.

Exotische Haustiere und DDR-Artikel gesucht

Straßenmusikanten und Stehgreiftheater werden über das Festgelände laufen, Tante Frida verrät ihre Haushaltstricks und Schornsteinfeger wollen den Besuchern Glück bringen. " Außerdem bauen wird eine Künstlerstube auf, in der die Wolmirstedter selbst an Staffeleien zeichnen oder sich malen lassen können ", macht die Pressesprecherin neugierig.

Für zwei der geplanten Aktionen wird noch die Mithilfe der Bürger benötigt. " Wir sind uns sicher, dass es unter den Dächern der Stadt ein paar exotische Tiere gibt. Die würden wir gerne in einer Ausstellung zeigen ", bittet Bernadette Olma die Haustierbesitzer, sich zu melden. Natürlich wird die Präsentation der Vierbeiner oder Krabbeltiere artgerecht erfolgen, werden Herrchen und Frauchen in die Planungen und die Umsetzung mit einbezogen.

Während die Wolmirstedter ihre Tiere nach dem Fest wieder mit nach Hause nehmen können, geht es bei der anderen Mitmach-Aktion darum, etwas loszuwerden. " Es soll einen Flohmarkt mit Dachbodenkrempel und DDR-Nostalgieartikeln geben ", kündigt die Pressesprecherin des Bodelschwingh-Hauses an. Wer in seinen vier Wänden, auf dem Dachboden oder im Keller etwas hat, das er dafür zur Verfügung stellen würde, kann sich unter den Telefonnummern ( 039 201 ) 6 24 88 oder 6 24 52 melden. Diese Nummern sollten übrigens auch die Haustierhalter wählen.

Am Sonnabendabend findet dann auf der Bühne des oberen Burgberges wieder die Show statt. In welche Kostüme die Mitarbeiter und Fachschüler schlüpfen, welche Stars Wolmirstedt besuchen werden, das wird momentan noch nicht verraten. Schließlich gibt es unter den Dächern der Stadt genug Platz für Überraschungen.