Gutenswegen. Die auf dem Spielplatz am Ackendorfer Weg in Gutenswegen neu aufgebaute Spiellandschaft wurde gestern Vormittag feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Der Spielplatz befindet sich unweit der Hauptstraße gegenüber dem ehemaligen Autopavillon. Da auch die Kindertagestätte nur einen Steinwurf entfernt ist, stellten sich die Schützlinge der " Villa Kunterbunt " und ihre Erzieherinnen zur Einweihung ein. Die Knirpse feierten die neue Errungenschaft mit ihrer Kita-Hymne und nahmen sogleich Rutschbahn, Schaukel und übrige Spielgeräte in Beschlag. Den Aufbau der 6700 Euro teuren Ersatzinvestition hatte der gemeindeeigene Wirtschaftshof übernommen, der TÜV überprüfte in der Vorwoche den Spielplatz auf Sicherheit und stellte fest, dass keine Verletzungsgefahr besteht.

Die übrigen vier Spielgeräte auf der Fläche am Ackendorfer Weg, teilweise aus DDR-Tagen, teilweise aus Metall, erhalten Ortsbürgermeister Lothar Chelvier zufolge im Frühjahr einen neuen Farbanstrich. Für die Anschaffung neuer Spielgeräte stellte die Gemeinde Niedere Börde in diesem Jahr 10 000 Euro in ihren Haushalt ein. Die Bereitstellung dieser Mittel geht auf Forderungen des Gemeinderates zurück.