Landkreis Börde. Der Abbau der Arbeitslosigkeit setzt sich im November moderat fort. Die Quote für den Landkreis Börde fällt von Oktober zu November um 0, 1 Punkte auf 8, 8 Prozent. Aktuell sind zwischen Kloster Gröningen und Bertingen 9071 Personen arbeitslos gemeldet, 180 weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres hat sich die Zahl der Arbeitslosen aber um 733 Personen erhöht.

Für den Agenturbezirk Magdeburg beträgt die Erwerbslosenquote aktuell 10, 7 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote noch bei 10, 2 Prozent.

Wie die Agentur für Arbeit einschätzt, wird in den kommenden Monaten der Rückgang der Zahl der Menschen ohne festen Broterwerb an Dynamik verlieren. Das sei saisonal bedingt, hob Lutz Bartel, Geschäftsführer Operativ, gestern in Magdeburg hervor.

Die Zahl arbeitsloser Jugendlicher ( unter 25 Jahre ) hat sich im Landkreis im Berichtsmonat von 1124 auf 1031 verringert. Damit hat sie wieder das Vorjahresniveau erreicht ( November 2008 : 1034 ). " Positiv ist zu bewerten, dass sich insbesondere die Anzahl der arbeitslosen Jugendlichen unter 20 Jahre gegenüber den Vormonaten reduziert hat ", so Bartel. Nach wie vor sind die einzelnen Geschäftsstellen im Agenturbezirk sehr differenziert von Arbeitslosigkeit betroffen. Die höchste Quote verzeichnet mit 12, 6 Prozent die Landeshauptstadt Magdeburg ( Vormonat 12, 7 Prozent ), gefolgt von der Geschäftsstelle Oschersleben mit 11, 7 Prozent ( Vormonat 11, 9 Prozent ). Die niedrigsten Quoten haben Haldensleben mit 8, 1 Prozent ( Oktober 8, 2 ) und Wolmirstedt mit 7, 7 Prozent. Wanzleben pendelte sich im November bei 8, 5 Prozent ein. 651 Stellen wurden im elften Monat im Landkreis zur Besetzung angeboten, darunter waren 291 für den 1. Arbeitsmarkt bestimmt. Im Monat November des Vorjahres betrug die Anzahl gemeldeter Stelle im Bördekreis 893.