Schon zum 18. Mal laden die Mitglieder des Rassegeflügelund Kaninchenvereines Angern zu ihrer Heide-Elbeland-Schau ein. Nachdem heute die Preisrichter die Tiere unter die Lupe nehmen, ist die zweitägige Schau am Sonnabend ab 9 Uhr für Besucher geöffnet.

Angern. " Gemeldet haben 72 Aussteller aus dem gesamten Landkreis Börde und dem angrenzenden Altmarkkreis ", freut sich Ausstellungsleiter Lutz Braumann über den regen Zuspruch, " besonders freut uns aber, dass auch neun Jugendzüchter ihre Tiere vorstellen. " Der Nachwuchs präsentiert elf Kollektionen, vier bei Geflügel und sieben bei Kaninchen. Mit 596 ausgestellten Tieren ( davon 446 Geflügel und 150 Kaninchen ) erreicht die Heide-Elbeland-Schau in diesem Jahr ein Rekordergebnis. Kein Wunder, dass die sieben eingesetzten Preisrichter heute alle Hände voll zu tun haben werden, um die schönsten Tiere mit den ausgeprägtesten Zuchtmerkmalen herauszufinden.

Tiere in 66 Rassen und 89 Farbschlägen

Die Vielfalt der ausgestellten Tiere belegt auch die große Zahl von 66 Rassen und 89 Farbschlägen. Die Besucher können Groß- und Wassergeflügel ebenso bestaunen, wie Hühner, Zwerghühner, Tauben und Kaninchen.

Die Ausstellung wird am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet sein. Ausstellungsort ist wieder die Sporthalle in Angern. " Seit der Eröffnung unserer neuen Sporthalle im Jahr 2003 stellen wir jetzt zum siebenten Mal hier aus ", schwärmt nicht nur Lutz Braumann von den optimalen örtlichen Bedingungen für eine solche Großschau.

" Wir bieten unseren Besuchern an beiden Tagen eine ganztägige gastronomische Betreuung an, so dass sie in gemütlicher Atmosphäre in den züchterischen Erfahrungsaustausch treten können ", sagt Vereinsvorsitzender Jörg Heydenreich. Außerdem verspricht die traditionelle Verlosung wieder einige lukrative Preise.

Die 18. Heide-Elbeland-Schau ist das größte Ereignis für die Rassegeflügel und Kaninchenzüchter aus Angern, bis sie im kommenden Frühjahr das 60-jährige Gründungsjubiläum ihres Vereines feiern werden.