Heinrichsberg ( msc ). Zu einem bunten Weihnachtsmarkt luden am Sonnabend die Kinder und Erzieherinnen der " Deichwichtel " gemeinsam mit der Gemeinde und den Vereinen des Dorfes auf die adventlich geschmückte Meile an der Kindertagesstätte ein.

Traditioneller Auftakt ist beim Heinrichsberger Weihnachtsmarkt seit je her eine Märchenaufführung der Erzieherinnen, Eltern und Omas. Die bei Jung und Alt beliebte Vorstellung verspricht alljährlich eine heitere Geschichte rund um die Weihnachtszeit und ihre Probleme. In der diesjährigen Adventsgeschichte " Als der Weihnachtsmann aus dem Schlitten fiel " brillierten am Sonnabend unter anderem Bürgermeisterin Bettina Seidewitz als Polizist Anton Schulze, Dagmar Kaiser ( Klutilde ), Sabrina Stutzer ( Eilpostbotin ) und Kerstin Küllmey in der Rolle des Weihnachtsmannes.

Der Alte begegnet der Volkspolizei

Nach nur sechs Proben schlugen sich die Laiendarstellerinnen wirklich wacker und ließen die Augen der Knirpse strahlen und die Gesichter lachen. Immerhin bekam es in der Alte mit den nicht ganz so an den Weihnachtsmann glaubenden Kindern Jette und Jonas zu tun. Als dann auch noch ein Kontaktbereichsbeamter in Uniform der DDR-Volkspolizei erschien, war das Schlammassel für den Alten perfekt und sorgte für jede Menge Begeisterungsjuchzer unter den gut gelaunten Zuschauern auf den gefüllten Bänken im Kita-Foyer.

Nach dem Märchen füllte sich der Kindergartenhof zusehends. Hier reichte die Feuerwehr Getränke, die Eltern verführten die Gaumen mit Grünkohl und Bratwurst, es gab deftige Rosmarin-Kartoffeln und Bratäpfel. Der Duft von Waffeln und kandierten Äpfeln kitzelte die Nasen der Besucher. Die Kinder boten ihre selbst gebastelten Weihnachtsgeschenke feil, servierten Plätzchen, und die Mitglieder des Angelvereins verführten die Feinschmecker mit frisch geräucherten Forellen.