Rogätz. Ein stimmungsvolles Adventskonzert hatten die Rogätzer Heimat- und Kulturfreunde am zweiten Adventssonntag organisiert. Nicht nur mit dem Interpreten Hasso Bensien aus Oldenburg landeten sie dabei einen Glücksgriff, sondern auch mit der Veranstaltungsstätte, dem romantischen Gewölbekeller der Pension Molkenthin. Hasso Bensien verzauberte des Publikum mit Klängen auf der Panflöte. Interessant seine Vorgeschichte : Der Künstler berichtete, dass er lange in Amerika gelebt und damals bis zu vier Schachteln Zigaretten täglich geraucht habe. Als er sich autodidaktisch das Panflötespielen beigebracht hatte, gewöhnte er sich das Rauchen ab. " Jetzt bin ich nicht mehr nach Zigaretten süchtig, sondern nach der Panflöte ", sagte Bensien, der nicht nur seine Instrumente selbst hergestellt, sondern die vorgestellten Musikstücke auch selbst komponiert hat.