Drei Wochen noch, dann wird in Wolmirstedt wieder das Adventsfest gefeiert. Traditionell am ersten Adventssonntag, diesmal ist es der 29. November. Die Planungen dafür sind in vollem Gange. Von Gudrun Billowie

Wolmirstedt. " Wir brauchen jetzt bloß noch die Garantie für schönes Wetter ", sagt Andreas Lücke, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Innenstadt. Das Programm jedenfalls ist wieder voll gepackt. Um elf Uhr wird das Fest auf der Bühne eröffnet, dann geht es Schlag auf Schlag. Die Kindergärten und Schulen haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Sie zeigen auf der Bühne ihre neuesten Weihnachtsprogramme. Tanz, Musik, Schauspiel und Rezitation finden darin einen Platz und werden sicher wieder viele Zuschauer locken.

Und damit die Kinder nicht nur das Publikum unterhalten, sondern auch selbst unterhalten werden, zeigt das Marionettentheater " Märchenland " drei der schönsten Märchen der Gebrüder Grimm. Auch die russische Seele hält Einzug. Wie schon in den vergangenen Jahren singen die Sängerinnen und Sänger des Vereins " Meridian " russische Weisen. Ebenfalls zum " Inventar " der Bühne gehört Ute John. Die Wolmirstedterin singt inzwischen bei jedem Adventsfest und wird auch diesmal mit ihrer klaren Stimme begeistern, ganz bestimmt singt sie auch ein Lied ihres Idols Mireille Mathieu.

Die 1000-Jahr-Feier des vergangenen Sommers wirft noch lange Schatten in den Advent. Der Lauf " 1000 Wolmirstedter für 1000 Jahre " findet in ähnlicher Form eine Fortsetzung, denn die Marathon-Spezialistin Petra Schultz plant einen Weihnachtslauf. Nähere Informationen folgen in den kommenden Tagen.

Das Fest wird natürlich nicht nur auf dem Boulevard gefeiert. In der Burgstraße steht ein Zelt und in diesem Zelt sowie in der nebenstehenden Schneiderei können Kinder aus Filz kleine Wichtelsäckchen basteln, die sie dann in den Geschäften der Innenstadt gefüllt werden. Im Schlosskeller kann man sich zwischen 14 und 15 Uhr mit der " Familie Sonnenschein " auf Weihnachtsgeschichten, Luftballonmodellieren und Zaubereien freuen. Ab 16 Uhr bietet die Sparkasse wieder das große Forum für das Konzert des Gemischten Chores und der Musikschule. Musikalisch geht in der Katharinenkirche weiter. Ab 18 Uhr gestaltet dort der Gospelchor ein Konzert.