Mose ( cl ). Ein 39-Jähriger steht im dringenden Tatverdacht, in einer Lager- und Werkshalle einen Brand durch Fahrlässigkeit verursacht zu haben. Bei dem Brand am Montagabend in Mose ( Volksstimme berichtete ) wurden eine Werkbank, ein Schweißgerät sowie mehrere Ballen Isoliermaterial beschädigt.

Durch die Hitzeeinwirkung schmolzen des Weiteren einige Platten an der Außenverkleidung der Lagerhalle. Ein Brandursachenermittler des Polizeireviers Börde untersuchte den Brandort an der Kreuzung Farsleber Straße / B 189.

Der Schaden wird derzeit mit 5000 Euro angegeben. Die Ermittlungen in der Sache dauern gegenwärtig an.