Die Mitglieder des Kreistages setzen viel Vertrauen in die Jugend. Sie beschlossen auf ihrer vergangenen Sitzung, der Schülerfirma " SPITworX " den Auftrag zur Erstellung von Webseiten für die drei Leader-Aktionsgruppen ( LAG ) " Bördeland ", " Börde " und " Colbitz-Letzlinger Heide " zu erteilen. In zehn Wochen sollen die Internetpräsenzen fertig sein, 3000 Euro werden dafür investiert.

Wolmirstedt. Nicht nur mit der Internetseite für die Stadt Wolmirstedt, sondern auch mit dem Webauftritt für die 1000-Jahr-Feier hat sich die Schülerfirma " SPITworx " einen Namen gemacht. Und das – wie es das Internet so mit sich bringt – über die Grenzen der Stadt hinaus. Aufgrund der guten Arbeit entschied der Kreistag, die Truppe unter der Leitung von Wolfgang Ernst mit einem weiteren Großauftrag zu betrauen.

Zehn Wochen haben die Schüler jetzt Zeit, für die drei Leader-Aktionsgruppen ( LAG ) " Bördeland ", " Börde " und " Colbitz-Letzlinger Heide " je eine Internetseite zu erstellen. Der Auftrag hat ein Volumen von 3000 Euro. " Die inhaltliche Verantwortung für die Seiten liegt bei den Leader-Managern ", erklärt Wolfgang Ernst. Deshalb soll im Dezember ein Beratungsgespräch mit Antje Böttger und Wolfram Westhus erfolgen.

Die Mitglieder der Schülerfirma sind stolz darauf, dass sie nach der Arbeit für die Stadt den nächsten großen Auftrag an Land gezogen haben. Und dafür legen sie sich richtig ins Zeug. Neben den wöchentlichen Treffen am Kurfürst-Gymnasium arbeiten die Schüler der achten bis elften Klasse jeweils zuhause an diesem Projekt weiter.

" Wir haben uns in drei Gruppen aufgeteilt, jede kümmert sich um eine der LAGs ", erzählt Rebecca Lange, das einzige Mädchen in der Firma. " Das Schwierige daran, eine gelungene Internetseite zu erstellen, ist, dass diese ansehnlich wird, ins Auge fällt und vielleicht auch animiert ist ", ergänzt Tim Hartmann. Er selbst hatte zum gestrigen Gruppentreffen schon einen Designvorschlag mitgebracht, der aber – und das wissen die Beteiligten aus eigener Erfahrung – bis zur endgültigen Freischaltung noch zig Mal überarbeitet wird.

Bevor die Bürger der Region und die Internetnutzer weltweit auf die Seiten zugreifen können, müssen zuallererst die Kunden den Vorschlägen zustimmen. " Natürlich freuen wir uns, dass man uns dieses Projekt zutraut ", spricht Ernst im Namen der Gruppe.

Neben dem Leistungsangebot der Schülerfirma sahen die Mitglieder des Kreistages auch im jungen Alter der Beteiligten ein Zusatzargument für die Erteilung des Zuschlages. Durch den Auftrag würden junge Menschen auf aktuelle Probleme und Entwicklungstrends im ländlichen Raum aufmerksam gemacht und setzen sich damit auseinander, hieß es zur Begründung der Auftragsvergabe.