Pünktlich zum Volkstrauertag am vergangenen Sonntag hat die Gemeinde Irxleben eine kupferne Erinnerungstafel am Mahnmal für die Opfer der Kriege errichtet. Die Irxleberin Brunhilde Friedrich ( geborene Krüssel ) hat die Platte mit den Namen aller im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten aus Irxleben gespendet.

Irxleben. Mit 17 Jahren zog Brunhilde Friedrichs Bruder Siegfried in den Krieg. Ein Jahr später, im letzten Kriegsjahr, ist er gefallen. " Und mit ihm viele meiner Freunde, meiner Klassenkameraden. Ich denke oft an sie. Ich wohne heute in Siegfrieds Haus. Und möchte einfach nur allen Danke sagen, für das, was ich mit Ihnen erlebt habe. Sie sind nicht vergessen ", berichtet die heute 85-Jährige.

Das Gedenken an die vielen jungen Männer aus Irxleben, die im letzten sinnlosen großen Krieg mit deutscher Beteiligung ihr Leben ließen, liegt Brunhilde Friedrich seit Jahren am Herzen. Schon immer spendete sie für die Kriegsgräberfürsorge. Vor einigen Jahren hatte sie die Blumeneinfassung am Irxleber Gedenkstein für die Opfer aller Kriege gespendet. " Dann hörte ich immer öfter, dass andere Gemeinden an ihre toten Soldaten auf Tafeln erinnern. Ich fuhr nach Meitzendorf, schaute es mir dort an, wir fuhren in andere Gemeinden, um zu gucken, wie dort die gefallenen Soldaten geehrt werden. Ich hatte die Idee, das auch in Irxleben zu machen, wollte das auf jeden Fall. Andere fragten mich, ob sie mich mit Geld unterstützen sollen. Aber das wollte ich mir nicht nehmen lassen. Zum Spenden gibt es auch andere Gelegenheiten, zum Beispiel für die Kirchenglocke ", erzählt die rüstige Rentnerin.

Bei den Kaffeekränzchen der Senioren, an jedem Dienstag in der Gemeinde, fand ihre Idee Zuspruch. " Wir haben uns lange zusammengesetzt und überlegt, welche Namen uns noch fehlen. Wir sind alle Straßen, alle Häuser des alten Irxleben durchgegangen, haben die Namen der Gefallenen notiert. Die Gemeinde hatte die Irxleber Bürger mit einem Aushang um Unterstützung gebeten. Fast anderthalb Jahre haben wir gebraucht. Dann hatten wir die 66 Namen zusammen. " Nun erinnert eine würdige Tafel an Brunhilde Friedrichs gefallene Altersgefährten und mahnen die Nachfahren mit ihren unvergessenen Namen zu Frieden.