Wolmirstedt ( cl ). Eine Filmvorführung im Gotteshaus – also " Kino in der Kirche " – das gibt es wieder am Donnerstag, dem 26. November. Beginn ist um 19 Uhr in der Winterkirche, einem Raum im Erdgeschoss der Katharinenkirche, der natürlich auch barrierefrei zu erreichen ist.

Der gezeigte Film ist ein Melodram über eine ungewöhnliche Herausforderung. Mark ( Ken Duken ), 23 Jahre alt, durch einen Unfall querschnittsgelähmt und im Rollstuhl sitzend, wird in einem Heim für geistig Behinderte betreut. Die neue Therapeutin Lisa versucht, ihn aus seiner Isolation zu reißen und verspricht ihm schließlich, ihn auf den Gran Paradiso ( einen über 4000 Meter hohen Berg in Italien ) zu bringen. Ein gemischtes Team aus Strafgefangenen und geistig Behinderten macht sich schlussendlich auf den Weg zum Gipfel und bezwingt dabei sämtliche Widrigkeiten. Das Institut für Kino und Filmkultur urteilt : " Ein Bergdrama, das den Konflikt unterschiedlicher Interessen und die Lösung der Probleme in überzeugender Dramatik darstellt. Hervorragende schauspielerische Leistungen und eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen aus den Alpen machen den Film zu einem Kinoerlebnis ".

Der Eintritt zum Kirchenkino ist frei. Um eine Spende wird gebeten.