Haldensleben / Eggenstedt

( mb ). Am nächsten Wochenende werden Musher, wie die Schlittenhundeführer genannt werden, aus dem Sachsen-Anhalter Schlittenhundesport Club ( SASC ) mit Sitz in Haldensleben, bei einem Rennen in Eggenstedt an den Start gehen. Dieses Rennen, das am Sonnabend und Sonntag jeweils um 10 Uhr am Sportplatz beginnt, ist nach der Premiere im vergangenen Jahr die zweite Veranstaltung in der landschaftlich reizvollen Gegend des Hohen Holzes. Organisiert wird sie gemeinsam mit dem Eggenstedter Hundesportverein " Allerwölfe ". Die Veranstalter hoffen auf viele Zuschauer. Dass es spannend wird, dafür stehen die Musher mit ihren bisherigen Leistungen.

Janine Köhler und Steffen Nadolny starteten gemeinsam mit weiteren Sportlern des SASC erfolgreich in die neue Rennsaison. In Westerhausen, beim Rennen am ersten Novemberwochenende errang Steffen Nadolny in der Velo-Klasse ( Fahrrad mit einem oder zwei Hunden ) den ersten Platz. Janine Köhler erreichte in der Skandinavier-Klasse ( Laufen mit einem oder zwei Hunden ), in der bei diesem Rennen Männer und Frauen zusammen gewertet wurden, hinter den drei schnellsten Männern den vierten Platz. Sie liegt damit bei den Frauen auf Platz 1. Mit diesen Ergebnissen im ersten Lauf des Harz-Börde-Cups liegen die beiden Sportler nun an der Spitze in ihren Kategorien und in aussichtsreicher Position für den zweiten Lauf in Eggenstedt. Der Haldensleber Helmut Gottschlich, 1. Vorsitzender des Sachsen-Anhalter Schlittenhundesport Clubs, ist für dieses Rennen am Wochenende übrigens Rennleiter.