Die neunjährige Lisa Frank aus der Haldensleber Alsteinschule wird Sachsen-Anhalt beim Bundesturnier des ADAC-Fahrradwettbewerbs vertreten. Sie holte sich am Wochenende den Landessieg in Hannover.

Hannover / Haldensleben

( mb ). Fast alle Sitzplätze in der Sporthalle der Bereitschaftpolizei Hannover waren am Sonnabend besetzt, als die Sieger der Jugendfahrradturniere aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zum 40. Fahrradturnier des ADAC antraten. Die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1994 bis 2001, die sich bei den Schulturnieren, Kreisausscheiden, Landeswettbewerben in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt bis zum Endausscheid qualifiziert hatten, konnten vor Aufregung der Eröffnungsrede des ADAC-Chefs kaum zuhören. In den zurückliegenden Jahren nahmen 1, 6 Millionen Kinder ( 2009 waren es 72 000 ) in den beiden Bundesländern an den Aktionen zur Jugendverkehrssicherheit teil. Somit zählt diese Aktion, die von den Verkehrswachten, den ADACund Sportclubs organisiert und mit Unterstütztung der Eltern und Schulen und der Polizei durchgeführt werden, zur größten Maßnahme der Kinderverkehrserziehung in Deutschland, resümiert Detlef Metze, der in der Kreisverkehrswacht im Landkreis Börde die Fahrradturniere betreut.

Die Deutsche Verkehrswacht – Kreisverkehrswacht im Landkreis Börde hat allein in diesem Jahr im Wirkungsbereich des ehemaligen Ohrekreises mehr als 3 200 Kinder aus 34 Schulen den Fahrradparcours absolvieren lassen. Auf ähnliche Aktionen kann die Oschersleber Kreisverkehrswacht verweisen. Ehrenamtliche Arbeit, die allen Verkehrsteilnehmern Sicherheit vermittelt. Ein Dankeschön sagt deshalb Detlef Metze an alle Helfer aus Elternhaus und Schule, an die Sponsoren, an den Präventionsbeauftragten der Polizei und natürlich an die Ehrenamtlichen der Verkehrswachten im Landkreis.

Die neunjährige Lisa Frank, Schülerin der Alsteinschule in Haldensleben, hat für sich einen großen Sieg errungen und konnte neben der Goldmedaille und der Urkunde auch ein Fahrrad für den 1. Platz mit nach Hause nehmen. Ihren Sieg sieht Detlef Metze auch als einen Erfolg für die Verkehrssicherheitsarbeit.

In der Altersklasse Jungen 1 hat Markus-Matthias Lolies aus Rogätz für den 7. Platz eine Urkunde und einen Sachpreis erhalten. Eine herausragende Leistung brachte auch Linda Ertmer aus der Sekundarschule Gröningen, sie belegte einen dritten Platz, erhielt eine Bronzemedaille, eine Urkunde und einen Sachpreis.

" Herzliche Glückwünsche an die Siegerin und die Platzierten ", so Detlef Metze. " Eine prima Sache, wenn wir bei den Turnieren die Sieger auszeichnen können. Eine prima Sache, wenn wir auch in diesem Jahr wieder in Magdeburg erste Plätze belegen konnten und nun auch mit Lisa eine Starterlaubnis für das Bundesturnier, das vom 19. bis 22. November in Speyer stattfindet, erhalten haben. Wir wünschen der Vertreterin aus dem Landkreis Börde viel Erfolg. Da ist durchaus auch eine Qualifizierung für den Europaausscheid drin, und auf dem neuen Fahrrad kann sie bis zum Start in Speyer noch kräftig in die Pedale treten. "