Zielitz. In der Nacht zum Sonnabend dieser Woche gestalten die Bibliotheken Zielitz und Wolmirstedt ein gemeinsames Projekt. In den Räumen des Zielitzer Bildungs- und Gemeindezentrums wird es eine Erich-Kästner-Lesenacht geben.

" Wir haben uns diese Nacht zum 24. Oktober ausgesucht, weil nämlich um 24 Uhr unser Ehrentag beginnt – der Tag der Bibliotheken ", verriet Ronni Wagner, Leiterin der Zielitzer Schul- und Gemeindebibliothek, " allein feiern wollten wir nicht. Darum haben wir uns überlegt, wen wir uns als Gäste dazu einladen. "

Es sollten ganz besondere Gäste sein, nämlich echte Leseratten. Diese Leseratten sollen in der ereignisreichen Nacht mit einem deutschen Schriftsteller bekannt gemacht werden.

" Er heißt Erich Kästner und wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden ", informierte Ronni Wagner, " Kästner war außerdem Drehbuchautor und Kabarettist und ist vor allem wegen seiner humorvollen, scharfsinnigen Kinderbücher und seiner humoristischen bis zeitkritischen Gedichte bekannt geworden. " Wer kennt schließlich nicht die populären Kinderbücher " Emil und die Detektive ", " Das doppelte Lottchen " oder " Das fliegende Klassenzimmer "?

Ronni Wagner berichtete auch, wie die Teilnehmer der Lesenacht ermittelt wurden. " Unsere Leseratten hatten sechs Aufgaben zu lösen, die sich natürlich alle um Kästner-Geschichten drehten. Das war ganz schön knifflig. Und es haben nur wenige geschafft. " Um dennoch auf eine genügend große Teilnehmerzahl bei der Veranstaltung zu kommen, gab es noch ein weiteres Auswahlkriterium. " Wir haben unsere schlauen Bibliothekscomputer nach den Meistlesern befragt und sie ebenfalls zur Erich-Kästner-Nacht eingeladen. "

Für den Fleiß beim Kästner-Quiz und beim eifrigen Lesen werden Teilnehmer mit einer Nacht voller Spannung und einer Menge Spaß belohnt, verspricht die Zielitzer Bibliotheksleiterin.

" Wir tauchen ein in die Geschichte, Der 35. Mai ‘. Na wenn das nicht ein ganz und gar unmöglicher Titel ist ? Ja, man braucht dafür schon eine Menge Fantasie. Eine Portion davon bringen die Schauspielschüler vom Holzhaustheater mit. Wusstet ihr schon, dass in der verkehrten Welt Kinder als Taxifahrer arbeiten und ihre ungehorsamen Eltern zur Schule gehen ? Nein ? Na dann lasst euch überraschen ", machte Ronni Wagner auf die Erich-Kästner-Lesenacht

neugierig.

Die Zielitzer Schauspielschüler haben aus dem Stück einige Szenen einstudiert, die sie in der Lesenacht vorführen wollen. Außerdem ist eine Wissensrallye durch die Räume des Bildungs- und Gemeindezentrums geplant. Und natürlich werden die 20 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler nicht zu hungern brauchen. " Wir haben ein tolles Abendbüfett vorbereitet, und mit einem gemeinsamen Frühstück klingt am Sonnabendmorgen die Lesenacht gemütlich aus ", so Ronni Wagner.