Von Claudia Labude

Ausschlafen, mit der Familie frühstücken, ausführlich Zeitung lesen oder sogar Sport treiben – es gibt vieles, was man sich für den ersten Morgen des Wochenendes vorstellen kann. Eine unangekündigte Feuerwehrübung gehört sicher nicht dazu. Trotzdem engagieren sich viele Männer und Frauen in der Feuerwehr. Und rücken aus, wenn der Pieper Alarm schlägt. An sieben Tagen pro Woche, 24 Stunden pro Tag. Regelmäßige Übungen sind – werden sie manchmal auch mit weniger Lust absolviert – dringend nötig. Denn nichts ist fataler als Routine, das falsche Wiegen in der Sicherheit, dass man etwas schon kann und nicht mehr üben muss.