Seit 1977 findet jeweils am 1. Oktober der Weltvegetariertag statt. Die Volksstimme nahm den heutigen Tag zum Anlass, die größten Mythen über den Vegetarismus aufzuklären.

Wolmirstedt. Mit Fleisch oder ohne ? " Meine Philosophie : Jeder ist für sich selbst verantwortlich ", so Elke Schüler, Diplom-Throphologin aus Glindenberg zum Thema Vegetarismus. Vegetarier zu sein, bedeutet nicht nur eine besondere Ernährung, sondern auch Konsequenz in der Lebensweise. Man unterscheidet die einzelnen Formen des Vegetarismus nach dem Anteil erlaubter tierischer Lebensmittel sowie nach Art und Zubereitung der Pflanzenkost. Grob eingeteilt werden die Vegetarier in drei Gruppen, von denen aber nur eine aus ernährungswissenschaftlicher Sicht empfehlenswert ist.

" Ovo-Lacto-Vegetarier essen pflanzliche Kost, Eier, Milch, Milchprodukte und manchmal sogar Fisch ", so die Diplom-Throphologin. Lacto-Vegetarier ernähren sich ähnlich, jedoch wird zusätzlich auf den Genuss von Eiern verzichtet. " Bei beiden Formen sind Mangelerscheinungen sehr unwahrscheinlich, da die nötigen Vitamine über Milch und Käse aufgenommen werden können ", weiß die Ernährungsberaterin. Die zweite Gruppe bilden die Veganer. Deren Ernährung besteht ausschließlich aus Pflanzenkost. Tierische Produkte werden ebenso abgelehnt, wie Gebrauchsartikel tierischer Herkunft. " Mit dieser Ernährungsweise muss man sich jedoch intensiv beschäftigen, um den nötigen Bedarf an Vitaminen decken zu können ", mahnt Elke Schüler. Wenn es jedoch eine bewusste Entscheidung sei und sich die Personen damit befassen, dann könnte es gut gehen. Ansonsten würde Sie davon ebenso abraten, wie von der Lebensweise als sogenannten " Pudding-Vegetarier " und Fructaner.

" Vegetarier haben einen besseren gesundheitlichen Zustand als Nicht-Vegetarier. Es treten seltener Diabetes und Übergewicht auf. Das Gerücht, dass Schwangere und Sportler sich nicht vegetarisch ernähren sollten, ist Quatsch ", so die Glindenbergerin, die sich während des Studiums selbst als Vegetarierin versuchte, jedoch langfristig nicht auf Fleisch verzichten konnte und wollte.