Ein rundum gelungenes Kartoffelfest erlebten am Sonntagnachmittag die Besucher auf dem Gelände der Eichenbarleber Grundschule. Der gastgebende Verein " HaudeGen " und der Heimat- und Kulturverein Niederndodeleben-Schnarsleben hatten anlässlich des Tages der Regionen zur Fest-Premiere mit Vogelscheuchen-Wettbewerb eingeladen. Selbst die Herbstsonne stattete den rührigen Veranstaltern einen Besuch ab.

Eichenbarleben. Ein Bild, bunt wie der Herbst, bot sich den vielen Besuchern, die am Sonntag den Weg an die Olbetal-Grundschule gefunden hatten. Duftende Schwaden frischen Kartoffelpuffers kitzelten die Nasen der Festgäste. An der Pfanne wirbelte Rita Tangermann, pädagogische Mitarbeiterin der Grundschule, den ganzen Nachmittag über und sorgte mit selbst gemachtem Apfelmus auf ihren Puffern für einen leckeren Höhepunkt. Den ergänzten deftige Kartoffelkuchen vom Niederndodeleber Kulturverein. Auch die Ofenkartoffeln nach eigenem Rezept von " Kräuter-Jochen " ( Jochen Friesecke aus Niederndodeleben ) gingen weg wie warme Semmeln. Geschmacklich eingestimmt auf einen schönen Nachmittag amüsierten sich Jung und Alt am Bastelstand der Ochtmersleber " Filzmäuse ", die Kinder ließen sich vom Niederndodeleber Verein " Wir für Kinder " schminken. Die Niederndodeleber " Töpferhexen " boten filigrane Kunstwerke an, die Eichenbarleber Kita lockte an die Kartoffelstempel. Den Angebotsreigen rund um die Knolle ergänzte ein Kartoffel-Quiz. Geschicklichkeit war beim Kartoffelwettschälen gefragt. Hier gelang es Oliver Bähre aus Eichenbarleben, ein 71 Zentimeter langes Stück von der Knolle zu schälen. Einen süßen i-Punkt setzte der Mammendorfer Imker Bernd Böhme an seinem Stand.

Ganz großer Bahnhof herrschte bei der Verleihung der Titel " Die schönste Vogelscheuche der Börde ". Vor Wochen hatten die Veranstalter zu dem Kreativ-Wettbewerb aufgerufen. 24 Vogelscheuchen gingen in den Wettbewerb.

In der Erwachsenen-Wertung siegte der Heimat- und Kulturvereins Niederndodeleben-Schnarsleben vor dem Familiengespann Woytek / Ackermann aus Ochtmersleben. In der Kinderwertung ( mittelgroße Vogelscheuchen ) siegte das Werk der Viertklässler aus der Eichenbarleber Olbetal-Schule vor den Eichenbarleber Erstklässlern. Auf den dritten Platz kam die Vogelscheuche der Geschwister Niklas und Lucas Kapahnke aus Ochtmersleben. Sie hatten eine lustige Halloween-Scheuche gebastelt.

In der Wertungsklasse " große Kindervogelscheuchen " siegte die Niederndodeleber Kita " Börderübchen " vor der dritten Klasse aus Eichenbarleben. Platz Drei errangen gemeinsam die Ochtmersleber " Filzmäuse " und die Knirpse der Kita " Parkräuber ". Ein Bücherpaket erhielten die Scheuchenbastler von der Rottmersleber Grundschule. Sie hatten mit zwölf Exponaten erheblich zum stattlichen Teilnehmerfeld beigetragen. Über einen Sonderpreis durfte sich der Niederndodeleber Schulhort freuen. Die Hortkinder hatten eine lustige Vogelscheuchen-Braut gebastelt.

Nach der Titelübergabe genossen Gäste und Veranstalter noch einen wunderschönen Herbstnachmittag, den ein Auftritt des Gesangvereins " Eintracht " mit heimatlichen und herbstlichen Weisen vergoldete.