Haldensleben. Das Haldensleber Jugendforum soll wieder aktiv werden. Dazu wurden neue Mitstreiter gesucht und gefunden, die sich am Dienstag erstmals trafen. Sieben " Neuzugänge " konnten die amtierende Vorsitzende Nadine Dziewior und Stadtjugendpfl eger Rolf Koppenhöfer im ehemaligen Jugendtreff in der Kulturfabrik begrüßen.

" Das Jugendforum soll die Schnittstelle zwischen der Haldensleber Jugend und der Stadtverwaltung sein ", erklärte Koppenhöfer. Alles, was in Sachen Freizeitangebote und Aktionen für Jugendliche in der Stadt verbessert oder ermöglicht werden sollte, kann über das Jugendforum an die Stadtverwaltung herangetraten werden, die das Forum begleitet und unterstützt.

" Organisieren müsst ihr euch selbst, da gibt es von der Stadt keine Vorgaben ", machte der Jugendpfleger deutlich, dass beim Jugendforum vor allem Engagement gefragt ist. Er erinnerte in diesem Zusammenhang an die Teilnahme am landesweitenWettbewerb " Freistil – Jugend engagiert sich in Sachsen-Anhalt " Anfang des Jahres. Dabei hatten sich Haldensleber Jugendliche die Verschönerung der städtischen Spielplätze auf die Fahnen geschrieben. " Dieses Projekt ", so Koppenhöfer, " können wir gern fortsetzen. "

Eine konkrete Aufgabe hat sich die Gruppe, deren Mitglieder sich nun erst einmal beschnuppern müssen, aber schon gestellt. Sie wollen das Jugendforum-Logo überarbeiten und T-Shirt-Motive entwerfen, " um auch nach außen hin deutlich zu machen, wer wir sind ", sagte Nadine Dziewior.