Haldensleben. Der Abschnitt der B 245 zwischen dem neu gebauten Kreisverkehr und der Aral-Tankstelle wird ab heute voll gesperrt. Grund sind Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke. Dafür war bis gestern der alte Belag abgefräst worden. Mit dem Auftragen der neuen Asphaltdecke soll heute begonnen werden, und dazu wird der Abschnitt voll gesperrt.

Dabei müssen Kraftfahrer doch recht lange Umwege in Kauf nehmen. So wird der Verkehr, der auf der Bundesstraße nach Haldensleben rollt, bei Wolfshausen nach Hundisburg und von dort aus weiter in die Stadt geleitet. Stadtauswärts führt die Umleitungsstrecke offiziell über Süplingen und Altenhausen. " Am Sonnabend sollen die Arbeiten beendet sein und der Verkehr kann wieder problemlos rollen ", nannte Axel Bergmann vom Haldensleber Tiefbauamt das geplante Zeitfenster.

Was Kraftfahrer einige Minuten Umweg kostet, geht bei Steffen Lüddecke richtig ins Geld. Als Pächter der Aral-Tankstelle ist er von der Baumaßnahme alles andere als begeistert, denn es kommen kaum noch Kunden an seine Zapfsäulen. " Ich rechne mit 80 bis 90 Prozent Einbußen am Tag. Das ist nicht schön, aber ich kann es auch nicht ändern ", resigniert er. Die Tankstelle wird er während der Bauzeit aber nicht schließen.

Wenn die B 245 wieder befahrbar ist, wird allerdings der Weg nach Althaldensleben über Kronesruhe versperrt. Auch hier soll die Fahrbahndecke erneuert werden. Von der Einmündung zur Alvensleber Landstraße bis zum Wasserstraßenneubauamt

wird bereits am morgigen Freitag unter laufendem Verkehr der alte Belag abgetragen. Am Sonnabend ist die Straße dann von und nach Althaldensleben voll gesperrt, damit die neue Decke aufgetragen werden kann. Ab Montag soll die Straße dann wieder offen sein.