Per Eilentscheidung hat Wolmirstedt Bürgermeister Dr. Hans-J ürgen Zander den Zuschlag für den Aufbau einer Mietcontaineranlage an der Christian-Wilhelm-Harnisch-Schule erteilt. Grund dafür ist der geplante Umbau der Grundschule " Adolf Diesterweg ".

Wolmirstedt. Aus dem grauen Plattenbau, Typ " Erfurt ", in der Triftstraße soll eine moderne Grundschule mit einem großzügigen Hortbereich und neuen Außenanlagen entstehen. Dieser Umbau – investiert werden dafür 3, 3 Millionen Euro – kann nicht bei laufendem Schulbetrieb erfolgen. Darüber wurden auch die Eltern der betroffenen Kinder bereits informiert.

Nun steht auch der Zeitplan fest. " Der Umzug zur Christian-Wilhelm-Harnisch-Schule erfolgt in den Winterferien 2010 ", gab Zander am Donnerstagabend in der Sitzung des Stadtrates bekannt. " Wir gehen von einem Jahr Bauzeit aus, so dass der Rückzug dann in den Winterferien 2011 erfolgen kann. " Nicht nur der Bürgermeister weiß, dass zwölf Monate Bauzeit für die massiven Erneuerungsmaßnahmen knapp bemessen sind. " Wenn dann noch die Außenanlagen herzustellen sind, kann ja der Schulbetrieb trotzdem an alter Stelle wieder aufgenommen werden ", so der Bürgermeister.

Für den Bauzeitraum ziehen die 190 Diesterweg-Grundschüler in die Christian-Wilhelm-Harnisch-Schule in der Straße der Deutschen Einheit mit ein. Dort werden einige Räume zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wird eine Mietcontaineranlage aufgebaut, in der ergänzende Klassen- und Horträume eingerichtet werden. Ratsmitglied Rudolf Giersch ( Fraktion FUWGBündnis 90 / Die Grünen ) fragte an, wie man sich den Transport der Schüler zum neuen Standort vorstelle. Wie der Bürgermeister erklärte, würde für die Schülerbeförderung kein Shuttle-Service eingerichtet. Anders verhalte es sich beim Sportunterricht – sollen doch die Diesterweg-Grundschüler weiterhin in der Halle der Freundschaft Schulsport machen. " Für diese Wege suchen wir gerade nach einer Lösung, und werden dann eventuell Beförderungsverträge abschließen ", so das Stadtoberhaupt.