Dahlenwarsleben. Was Hänschen nicht lernt, das lernt Hans nimmer mehr. Und so gehört Verkehrsunterricht seit der ersten Klasse zum festen Stundenplan an jeder Schule. " Einmal in der Woche ist es auch Thema im Sachunterricht ", erläutert Katrin Lindau, Schulleiterin der Grundschule in Dahlenwarsleben. Und einmal im Jahr ist alles ein ganzes Stück größer, interessanter und vielseitiger. Wie gestern Vormittag, als die mobile Verkehrserziehung der Landeswacht an der Grundschule Station machte. Und der Zwischenstopp hat sich gelohnt. Die Grundschüler der ersten bis vierten Klasse haben sehr intensiv gearbeitet, und wie Projektleiterin Christine Ochsendorf nachdrücklich betonte, so das richtige Verhalten im Straßenverkehr geübt und dabei viele theoretische Kenntnisse über Verkehrsregeln gewonnen.

" Sieben auf einen Streich ", erläutert die Schulleiterin, " das heißt, die Mädchen Jungen, 127 an der Zahl, durchliefen in der Zeit von 8 bis 12. 30 Uhr sieben Stationen, an denen die Mitarbeiter der Verkehrswacht mit abwechselnden Praxis- und Theorieblöcken Wissen vermittelten. Und der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz, " Die Schüler sahen unter anderem ein Puppenspiel zum Thema Straßenverkehr. Sie meisterten auf dem Schulhof einen Fahrrad- und Rollerparcours, je nach Altersklasse wurden neben anderen Verkehrsschildern auch Stopp- und Vorfahrtsschilder aufgestellt. Doch auch der theoretische Teil hatte es in sich, lösten dennoch alle Mädchen und Jungen das Verkehrsquiz. Zudem wurden die Räder der Schüler an diesem Tag auf ihre Verkehrssicherheit überprüft.

Die Projektleiterin für mobile Verkehrserziehung, Christine Ochsendorf, betonte, dass es das Anliegen der Verkehrswacht an so einem Tag ist, stets einen Ausgleich zwischen Bewegung und Theorie zu schaffen. Natürlich ist das nur möglich, wenn das Wetter es zulässt. Das heißt, die Wintermonate nutzt die Landesverkehrswacht, um die Projekttage wie in Dahlenwarsleben vorzubereiten.

In der kalten Jahreszeit werden dann unter anderem die kleinen Theaterstücke, die auch gestern zu erleben waren, geschrieben und die Theaterkulisse gebaut. Die Schüler aus Dahlenwarsleben zumindest hatten an dem Tag der Verkehrserziehung richtig viel Spaß.