Wolmirstedt / Magdeburg. Am Wochenende findet im Magdeburger Elbauenpark wieder das zentrale Erntefest des Landes statt. Zum 15. Mal in Folge sind daran auch Agrarfi rmen, Gartenbaubetriebe und Nahrungsmittelhersteller aus der Börderegion beteiligt. Der Gärtnerfamilie Sommermeyer aus Glindenberg fällt die angenehme Aufgabe zu, die große MDR-B ühne, die Seebühne und andere Veranstaltungsfl ächen zu dekorieren. Der MDR gestaltet das dritte Mal das Bühnenprogramm auf der Angerwiese. Mitwirkende am Sonnabend unter anderem : das Rock ‘ n Roll Orchester, No Limitz, Theo Tintenklecks, Right Said Fred und Gabi Baginsky ; am Sonntag : Öhlke & Öhmisch, die Loburger Jagdhornbläser, Edwina de Pooter, die Liverpool Boys und Frank Schöbel.

Auf dem Großen Cracauer Anger wird man erneut die Gelegenheit haben, Sachsen-Anhalts köstliche Seiten zu probieren oder sich mit Vertretern des bäuerlichen Berufsstandes über Ackerbau und Viehzucht zu unterhalten. Wie in den Jahren zuvor verwandelt sich der Cracauer Anger in eine riesige Bummelmeile. Insgesamt etwa 200 Aussteller laden zum Gucken, Kosten und Kaufen ein. Landwirtschaftliche Bestellund Erntetechnik ist zu bewundern. Nutztiere – vom rosa Ferkel bis hin zum Jungrind – bieten ein Stück Landwirtschaft zum Anfassen. " Der Bevölkerung wird gezeigt, wie heuzutage auf den Feldern gearbeitet wird ", unterstreicht Hans-Joachim Kraus, Landwirt mit Wohnsitz in Farsleben und Vorsitzender des Bauernverbandes Börde. Auf den großzügigen Flächen des Elbauenparkes machen sich auch Aussteller aus dem Landkreis Börde breit. Die Offerte des Landstriches zwischen Angern im Osten und Wulferstedt im Westen reicht von naturgeräuchertem Gouda aus der BördeK äse GmbH in Vahldorf, erntefrischen Äpfeln und Birnen vom Obsthof Hornemann in Langenweddingen bis hin zu DLG-Goldmedaillen geschmückten Bieren aus Colbitz. Neben vielen Fachthemen – selbst Schrebergärtner können anhand mitgebrachter Äpfel Obstsorten bestimmen lassen – bietet das zentrale Erntefest an beiden Tagen bis in den späten Nachmittag hinein Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. Sonntag früh fi ndet traditionell ein ökumenischer Gottesdienst auf der Seebühne statt. Daran anschließend vergibt Staatssekretär Hermann Onko Aeikens zusammen mit der Vertreterin des Landfrauenverbandes die Auszeichnungen im Erntekronenwettbewerb. Der Eintritt zum Elbauenpark kostet 1, 50 Euro, für Kinder bis sechs Jahre in Begleitung Erwachsener ist der Eintritt frei.