Hohenwarsleben ( msc ). Ein Konzert in wendländischer Mundart erlebten am Dienstag die Besucher der Hohenwarsleber Autobahnkirche St. Benedikt. Auf Einladung des Hohenwarsleber Kulturvereins Hohe Börde gastierte das Ensemble des " Plattdeutschen Chores aus dem Wendland ".

" Der Kontakt zu unseren Gästen war bei einem plattdeutschen Treffen in Salzwedel entstanden " berichtete Erhard Beulecke, der Vorsitzende des Hohenwarsleber Kulturvereins. Nach einem Ausf ug mit dem Schiff auf dem Mittellandkanal, hieß Beulecke die Gäste willkommen und führte sie auf das Schloss Hundisburg. Vor dem Konzert trafen sich die Freunde der plattdeutschen Mundart am Nachmittag zum gemeinsamen Kaffeetrinken im Hohenwarsleber Autohof, wo Beulecke die Hohe Börde, seine Landschaft und Dörfer vorstellte.