Ist die Ernte eingefahren, dann ist im Ländlichen erst Zeit, um zu feiern. In Glindenberg geschieht dies ausgelassen, lädt man in diesem Jahr bereits zum 14. Erntedankfest auf Plates Hof ein. Auch wenn man in dem Ortsteil von Wolmirstedt, was das Feiern betrifft, augenscheinlich in die Jahre gekommen ist, Routine ist Dank des Kulturvereins in den vergangenen 13 Jahren nie aufgekommen.

Glindenberg. " Und das wird 2009 nicht anders sein ", wie Benjamin Bender versichert, " wenn jetzt die Interessengemeinschaft Glindenberg das Erntedankfest, das übrigens am 29. August steigt, organisiert. "

Wer mit offenen Augen durch die Landschaft fährt, der hat längst die Zeichen erkannt. So kündet zum Beispiel ein aus Stroh " gef ochtener " Traktor an der Ausfahrtstraße nach Magdeburg vom bevorstehenden Fest.

Wo vorgestern nicht zufällig die Mädchen und Jungen der Kindertagestätte " Elbstrolche " auf dem Fahrzeug für einen Fototermin Platz genommen haben. " Eine gute, weil richtige Entscheidung ", wie Benjamin Bender nachträglich versichert, " denn traditionell eröffnet der Nachwuchs das Kulturprogramm. "

Doch bevor der Werbefachmann auf Einzelheiten des Programms eingeht, verweist er auf Neuerungen beim 14. " Auch in hundert Jahren wird das Erntedankfest natürlich mit einem Festgottesdienst eingeläutet werden ", betont Bender, bei dem die Fäden für dass Erntedankfest zusammenlaufen, " doch beim Festumzug, der sich um 14. 30 Uhr in Bewegung setzt, wird einiges anders. " Er wird niemals ankommen. Das heißt, er setzt sich in der Wolmirstedter Straße in Bewegung und in der Breite Straße wird der Zug abrupt gestoppt. Der Grund : In der Vergangenheit zog der sehenswerte Treck an den Menschen vorbei, Schausteller und Technik wurden begeistert gefeiert. " Aber anfassen, genau hinschauen konnte keiner wirklich ", erklärt Uwe Nuss, der neben Benjamin Bender, die organisatorische Hauptlast schultert, " weil die Fahrzeuge stets abseits des Festgeschehens abgeparkt wurden. In diesem Jahr aber wird die Breite Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt und kurzerhand für den Festumzug zum Parkplatz erklärt. Dann kann jeder schauen, staunen und hinterfragen, solange er will. "

Wie lang aber der Zug sein wird, wie viele Bilder unterwegs sein werden, das wusste nicht einmal Helga Schulze, die ( Fest ) Zug-Verantwortliche : " Wir werden uns kommende Woche treffen und erst dann kann gesagt werden, wer dabei ist. Aber ich kann jetzt schon verraten, auf mehr als 30 Schaubilder, sprich Fahrzeuge, können sich die Schaulustigen freuen. "

Und die Organisatoren hoffen ganz fest darauf, dass es nach der Eingemeindung das erste große Fest wird, auf dem die Glindenberger und Wolmirstedter gemeinsam feiern. " Platz ist genügend da ", verspricht Bender, " und das Programm, das um 15 Uhr beginnt, ist wirklich sehenswert. " So schlagen die Loitscher Blasmusikanten in Plates Hof auf, ist der Gemischte Chor Glindenberg zu hören, werden Line Dancer das Publikum erfreuen. Ein besonderer Leckerbissen ist diesmal garantiert der Naschmarkt mit regionalen Spezialitäten. Doch auch das schönste Fest geht einmal zu Ende. Und dieses klingt ab 19 Uhr mit der Diskothek " Locomotion " aus.