Haldensleben ( mb ). Die Volkssolidarität ( VS ) in Sachsen-Anhalt startet am Dienstag ihre diesjährige Haus- und Straßensammlung zugunsten sozialer Projekte. Mit dem Spendenerlös sollen unter anderem von Armut bedrohte Senioren und besonders Kinder aus sozial schwachen Familien unterstützt werden, informiert Monika Meyer, die Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit im Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt.

Da die Kinderarmut in Sachsen-Anhalt gegenwärtig erschreckende Dimensionen erreicht hat, haben sich die VS-Kreis- und Regionalverbände mit der diesjährigen Haus- und Straßensammlung das Ziel gesetzt zu helfen.

Situation abschwächen

Sie haben sich vorgenommen, mit ihren Möglichkeiten und der Unterstützung der Mitglieder und Spender der gegebenen Situation entgegenzuwirken und abzuschwächen. Bis zum 31. Oktober können alle Bürger für die sozialen Projekte der Volkssolidarität spenden.

Die Betreuung und Begleitung hilfsbedürftiger Menschen, die Hilfeleistung und Unterstützung bei der Bewältigung komplizierter Lebenssituationen und die ständige Erweiterung der sozialen und sozialkulturellen Leistungsangebote sind Aufgaben, denen sich die Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. verpfl ichtet fühlt.

Aber nicht alles, was an Hilfe und Beratung geleistet wird, kann unentgeltlich von Ehrenamtlichen bewältigt werden. Der Sozial- und Wohlfahrtsverband ist deshalb auf Spenden angewiesen.

2008 : 337 000 Euro

Die Haus- und Straßensammlung der Volkssolidarität wird seit vielen Jahren durchgeführt. Im vergangenen Jahr erbrachte die Sammlung rund 337 000 Euro, unter den Spendern waren auch viele Unternehmen oder Einzelhändler, berichtet Öffentlichkeitsverantwortliche Monika Meyer.