Christina Laqua, 58, übernimmt im Stadtrat erstmals den Vorsitz des Kultur- und Rechtsausschusses. Die SPD-Politikerin hat bereits in der zurückliegenden Wahlperiode als Stellvertreterin im Kulturausschuss gearbeitet. Für die Diplom-Sozialpädagogin aber auch damals kein Neuland, da sie sich seit 2007 als Vorsitzende des Kulturvereins " Schranke " engagiert. ( kl )

***

Mal Hand hoch, wer kennt den bürgerlichen Namen von DJ Eckaat, seit mehr als zehn

Die jüngste Sitzung des Kreistages in der vergangenen Woche wurde für Ingetraud Kaufhold zu einer Überraschung : Die Leiterin des Kreistagsbüros wurde nämlich zu Beginn der Sitzung plötzlich vom Kreistagspräsidenten Dr. Karl-Heinz Daehre nach vorn gerufen. Daehre nutzte die Sitzung, um die langjährige Mitarbeiterin der Kreisverwaltung gebührend zu verabschieden. Ingetraud Kaufhold wird zum August in den Ruhestand gehen. Für ihre lange Arbeit zollte ihr Daehre hohe Anerkennung. " Stets eine sehr sachorientierte Arbeit – so habe ich Jahren bei keinem Countryfest im Raum Wolmirstedt wegzudenken ( das Glindenberger hob er selbst mit aus der Taufe )? Richtig, Dietmar Burrath ( 43 ). Den Künstlernamen " Eckaat " ( ihn Anlehnung an Eckat und Meister Röhrich aus dem Werner-Film ) gab sich der seit einem Jahr berufsmäßige Moderator und Plattenaufeger, weil er irgendwie zu seinem Steckenpferd, der rauhbeinigen Westernmusik, passt. ( kd )

***

Sie kennen und schätzen gelernt ", lobte Daehre unter dem Applaus der Kreistagsmitglieder. Er erinnerte auch daran, dass Ingetraud Kaufhold bereits mehrere Kreisfusionen miterlebt habe : Zuerst im Altkreis Wolmirstedt, dann im Ohrekreis und nun auch im Landkreis Börde. Gerührt nahm die Büroleiterin des Kreistags die Glückwünsche und ein Rosenbäumchen als Präsent entgegen. " Ich kann nur ganz herzlich Danke sagen. Auch wenn meine Arbeit hier bald beendet ist – zu Hause gibt es auch noch viel zu tun ", sagte Ingetraud Kaufhold schmunzelnd. ( il )