Wolmirstedt ( cl ). Im Wolmirstedter Tierheim hört man derzeit viel öfter " Miau " als " Wuff ". Um die 35 Katzen warten derzeit darauf, ein neues Zuhause zu finden. Darunter sind auch Tiere, deren Schicksale besonders traurig ist.

So wie das von " Mäuschen ". Die knapp ein Jahr alte Katze wurde am 21. Mai in Niederndodeleben gefunden und war am Auge verletzt. " Leider konnte das rechte Auge nicht gerettet werden ", erklärt Evelin Horwitz vom Tierheim. Mittlerweile ist die schwarze Katze gechipt und kastriert und sucht ein neues Heim. " Sie sollte am besten als Einzelkatze gehalten werden ", gibt Evelin Horwitz einen Hinweis an mögliche Interessenten.

Ebenfalls zu vermitteln sind zwei Katzenbabys, die am Dienstag am Kanal in Elbeu aufgefunden wurden. Die beiden Samtpfoten sind geschätzt etwa zehn Wochen alt und können sofort in ein neues Zuhause vermittelt werden. " Es ist zwar keine Bedingung, wäre aber schön, wenn sie gemeinsam ein neues Heim finden würden ", so Evelyn Horwitz. Wer sich für eine der drei vorgestellten Katzen interessiert, kann sich telefonisch unter ( 039 201 ) 2 23 14 oder persönlich im Tierheim, Angerstraße 4, melden.