Hundisburg. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer hat gestern Nachmittag auf seiner Sommerreise durch die Börde auch Station in Hundisburg gemacht. Ziel war das Schloss mit seinem prachtvollen Barockgarten. Böhmer und sein Tross an Mitreisenden zeigten sich beeindruckt, was aus dem Schloss und dem Garten in den vergangenen Jahren geworden ist. Zum Vergleich hatte Park- und Schlossverwaltung Dr. Harald Blanke einige alte Fotos mitgebracht. Gemeinsam mit Bürgermeister Norbert Eichler und Ortsbürgermeister Josef Franz gab Blanke Erläuterungen. Prof. Rolf-Dieter Arens, der musikalische Leiter der bevorstehenden 17. Sommermusikakademie, berichtete dem Ministerpräsidenten von der Erfolgsgeschichte, die die Akademie seit ihrem ersten Konzert junger Musikstudenten genommen habe. In der Schlossscheune, wo damals alles begann, überreichte Arens dem Ministerpräsidenten eine persönliche Einladung zu den Konzerten. Ob Böhmer jedoch tatsächlich die Zeit f nden wird, eines des Konzerte zu besuchen, blieb gestern offen.