Glindenberg ( cl ). Plates Hof ist am Sonnabend, dem 29. August, erneut Mittelpunkt des Glindenberger Erntedankfestes. In diesem Jahr ist bereits die 14. Aufage des Festes erreicht, das wie gewohnt von der Interessengemeinschaft Erntedankfest Glindenberg organisiert wird.

" Wir werden diesmal landwirtschaftliche Technik zum Anfassen wörtlich nehmen. Die historischen Maschinen und modernen Fahrzeuge sollen nach dem historischen Festumzug auf der Breiten Straße vor Plates Hof stehen bleiben ", so Helga Schulze, die gemeinsam mit Fritz-Georg Meyer in bewährter Form die Fäden für den Umzug in den Händen hält.

Die Formation von historischer Technik und modernen landwirtschaftlichen Maschinen wird zum interessanten Blickfang für die Festbesucher. Klar, dass dadurch die Breite Straße am Festtag nicht befahrbar ist. Die Mitglieder der Interessengemeinschaft hoffen auf Verständnis der Glindenberger für diese Sperrung.

Bürger können backen

oder das Haus schmücken

Helga Schulze hat noch einen Aufruf parat : " Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn unsere Einwohner ihre Häuser zum 29. August wieder so liebevoll schmücken würden wie im beim letzten Mal. " Wer Fragen zur Dekoration hat oder sich zum historischen Festumzug melden möchte, kann sich unter der Telefonnummer ( 039 201 ) 2 46 84 gern bei ihr melden.

Wer lieber bäckt als dekoriert oder gar zu beidem Lust hat, ist herzlich eingeladen, am letzten Sonnabend im August einen selbst gebackenen Kuchen zum Gelingen des Erntedankfestes beizusteuern. Die süßen Köstlichkeiten können am Vormittag des Festtages ab 11 Uhr direkt auf Plates Hof abgegeben werden.

Das Fest selbst beginnt um 13 Uhr mit dem Gottesdienst in der Glindenberger Nikolaikirche. Genauere Informationen zum Programm und zu den kulinarischen Überraschungen will die Interessengemeinschaft in den kommenden Tagen noch bekanntgeben.