Landkreis Börde ( il ). Die Amtszeit der derzeit gewählten ehrenamtlichen Richterinnen und Richter am Verwaltungsgericht Magdeburg endet am 8. Februar 2010. Aus diesem Grunde sucht der Landkreis Börde für die neue Vorschlagsliste insgesamt 40 Frauen und Männer, die sich ab dem 9. Februar kommenden Jahres am Verwaltungsgericht Magdeburg dieser interessanten und vertrauensvollen Tätigkeit widmen wollen.

Die Interessenten sollten allerdings einige Voraussetzungen erfüllen. Sie sollten die deutsche Staatsangehörigkeit und das 25. Lebensjahr vollendet haben, ihr Wohnsitz sollte im Landkreis Börde sein, sie dürfen keine gerichtliche Aberkennung öffentlicher Ämter aufweisen und keine Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 6 Monaten in ihren Akten haben.

Mitglieder des Bundestages, des Europäischen Parlaments, der gesetzgebenden Körperschaften eines Landes, der Bundes- oder Landesregierung, Richter, Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes, Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit, Rechtsanwälte, Notare und Personen, die fremde Rechtsangelegenheiten geschäftsmäßig besorgen, können nicht zu ehrenamtlichen Richtern berufen werden, teilt die Kreisverwaltung mit.

Persönliche Voraussetzungen : Ehrenamtliche Richter sollten ihre Lebenserfahrung, ihre Wertvorstellung, ihr Rechtsbewusstsein in das Gerichtsverfahren einbringen. Juristische Kenntnisse werden nicht benötigt. Gefragt sind soziale und menschliche Kompetenz. Gesunder Menschenverstand, Berufserfahrungen, Menschenkenntnis und Verantwortungsbewusstsein,

eine eigene Meinung vertreten aber auch die anderer würdigen können und vor allem Unvoreingenommenheit sind Eigenschaften, über die ein ehrenamtlicher Richter verfügen sollte wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes auch körperliche Eignung

Interessierte können sich bis zum 28. August im Landratsamt des Landkreises Börde, Gerikestraße 104, 39340 Haldensleben, Büro Kreistag / Wahlen, Zimmer 326 oder 302, Telefon : ( 0 39 04 ) 72 40 13 02 oder 13 40 melden.