Die Hortkinder der Diesterwegschule haben die Geschichte der Stadt Wolmirstedt innerhalb von sechs Tagen " durchgeackert " und künstlerisch aufgearbeitet. Gestern Nachmittag überreichten die Mädchen und Jungen das große Kunstwerk, es hat eine Länge von über drei Metern (!), dem Bürgermeister Dr. Hans-Jürgen Zander. Wie Hortleiterin Britt Engel verriet, herrschte trotz ( oder gerade ) wegen der Pfingstferien große Betriebsamkeit an der Schule. Auf dem " Tripp durch die Geschichte " besuchten die Schüler auch das Museum, die Stadtbibliothek, stellten aber auch zahlreiche Fragen : Womit spielten die Kinder in früheren Zeiten ? Konnte man sich vor 1000 Jahren gesund ernähren ? Der Bürgermeister freute sich über die Arbeit, hat jetzt aber ein Problem : Wo soll das tolle Bild aufgehängt werden ? Foto : Karl-Heinz Klappoth